Tolle Atmosphäre beim Kinderleichtathletik-Grundschulsportfestes im Jahnstadion

Anzeige
Bottrop: Jahnstadion | Bei herrlichem Sommerwetter wetteiferten 108 Schüler von neun Bottroper Grundschulen (Rheinbabenschule, Ludgerusschule, Nikolaus Groß Schule, Gregorschule/Marienschule, Grundschule Welheim/Grundschule Welheimer Mark, Grundschule Grafenwald, Albert-Schweitzer-Schule, Astrid-Lindgren-Grundschule, Fichteschule) beim diesjährigen Finale des Kinderleichtathletik-Grundschulsportfestes im Jahnstadion um Punkte, Weiten und Zeiten. Voll motiviert gingen die Schülerinnen und Schüler der Klassen drei und vier gemeinsam im Team an den Start von fünf Disziplinen der Kinderleichtathletik. Dabei war der Stadioncross der gemeinsame Auftakt des Tages. Danach teilten sich die Schulen auf die Stationen Weitsprungstaffel, Medizinballstoßen und Drehwurf auf. Die abschließende 6 x 40m Hindernis-Sprintstaffel forderte nochmals die Schnelligkeit über den Hürden und auf der Sprintgeraden der Schülerinnen und Schüler heraus. Begleitet wurden sie von ihren Lehrern und einigen Eltern, die die Kinder ordentlich durch lautstarkes Anfeuern unterstützten. Das KiLa-Grundschulsportfest wurde begleitet durch 26 Bottroper Schulsporthelfer der Gustav-Heinemann Realschule, die bei den einzelnen Disziplinen die Funktion der Kampfrichter übernahmen. Ausrichter war traditionell das Team des LC Adler Bottrop. Gewinner des Tages waren punktgleich mit jeweils 17 Punkten der Grundschulverbund Gregorschule / Marienschule und die Fichteschule. Somit wird der begehrte Wanderpokal seinem Namen gerecht, denn schon in einem halben Jahr wechselt er von der ersten Siegermannschaft zur zweiten Siegermannschaft. Dank der freundlichen Unterstützung der Sparkasse Bottrop erhielten alle Teilnehmer des Tages eine Urkunde und eine Medaille sowie jeweils einen kleine Pokal für das Team.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.