U16-Mädels des LC Adler Bottrop gewinnen Gold bei den LVN-Team-Endkämpfen

Anzeige
  Rhede: BESAGROUP-Sportpark | Bei den LVN Team-Endkämpfen 2016 in Rhede haben sich die Bottroper Leichtathleten des LC Adler Bottrop zum Saisonausklang noch einmal sehr ordentlich präsentiert. Insgesamt trafen an diesem Tag 39 Teams in drei Altersklassen aufeinander, die besten Teams aus den 14 Kreisen des Leichtathletik Verbandes-Nordrhein. Sie mussten sich in der Jugend U16 in acht Disziplinen und in der Jugend U14 in sechs Disziplinen in der Mannschaftswertung mit ihren Mitstreitern der anderen Vereine und Startgemeinschaften messen. Die Bottroper waren an diesem Sonntag mit drei Teams an den Start gegangen, ein Team der männlichen Jugend U14 sowie jeweils ein Team der männlichen und weiblichen Jugend U16.

Neben vielen guten persönlichen Bestleistungen in allen Altersklassen konnte das Team der weiblichen Jugend einen ganz besonderen Erfolg verzeichnen. Mit 107 Punkten Vorsprung in der Mannschaftswertung konnten sich am Ende des Tages Lavinia Brune, Lena Metzler, Greta Baum, Kim Lucy Gomoll, Marjolie Beckfeld, Hanna Lüger, Isabelle Tytko, Dana Pomrehn, Merit Nagel, Ellice Rams, Lydia Schröter und Pia Kochanski gegenüber den Teams der Stargemeinschaft Rhede-Sonsbeck und dem Team des TV Ratingen auf Platz 1 behaupten. Immer in Lauerstellung, wechselten sich die beiden Teams bei der Verfolgung der Bottroper ab. Doch letztlich gingen die Goldmedaillen verdient an die Bottroper Mädels. Vor dem Hintergrund, dass die Bottroper sich als einzelner Verein gegenüber den teilweise aus bis zu drei Einzelvereinen bestehenden Startgemeinschaften behaupten konnten, verleiht dem ersten Platz noch einmal eine ganz besondere Bedeutung.

Nicht nur bei den Mädchen gab es für Bottrop Erfolge zu verzeichnen. Auch die Adler-Jungs mit der Altersklasse U16 mit Niklas Nagel, Hendrik Schneider, Jonas Bockholt, Gerrit Tüchthüsen, Paul Franz, Kim Bischoff, Dominik Schmidt, Lennart Alberts, Paul Kuhlmann, Sebastian Diedrichs und Paul Franz konnten an diesem Tag einen guten zweiten Platz erkämpfen. Trotz des Ausfalls von Athleten und gesundheitlicher Einschränkungen legten die Jungs ein tolles Bild ab und konnten am Ende des Wettkampftages stolz die Silbermedaillen vom Jugendausschuss des LVN entgegen nehmen.

Die Jungen der Altersklasse U14 mit Simon Ehring, Severin Jansen, Sven Lindemann, Leo Niebisch, Jan Roßkothen, Finn Bockholt, Fabian Diedrichs, Noah Herzog, Phil Krämer, Justin Neumann und Benedikt Raßmann mussten sich bei den diesjährigen Teamfinals leider der starken Konkurrenz geschlagen geben und landeten am Ende auf Platz acht mit 281 Punkten. Doch auch hier zählt nicht ausschließlich das Gesamtergebnis, sondern natürlich auch die vielen guten Einzelergebnisse der jungen Nachwuchsathleten. Mit diesem Wettkampf ist für die Bottroper Athleten die Freiluftsaison so gut wie beendet. Auf dem Programm stehen jetzt noch die Kreisvergleichskämpfe am kommenden Wochenende in Troisdorf für die einzelne Athleten nominiert wurden, sowie zwei Werfertage vor und am Ende der anstehenden Herbstferien.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.