UWR-Spielgemeinschaft verpasst Sprung auf Platz 3

Anzeige

Die Unterwasserrugby-Spielgemeinschaft DUC Bottrop e.V. – TSG Kirchhellen e.V. hat den möglichen Sprung auf den dritten Tabellenplatz in der 1. UWR-Bundesliga-West klar verpasst. Anstatt der nötigen zwei Siege unterlagen die Bottroper gegen Tabellennachbarn SV Derne e.V. mit 0 -1 (0 – 0) und erreichten beim Schlusslicht DUC Köln nur ein 1 – 1 (1 – 0).

Gegen den SV Derne e.V. waren die Bottroper im heimischen Hallenbad im Sportpark Bottrop über weite Strecken die spielbestimmende Mannschaft. Die Spielgemeinschaft – zwar mit mehr Ballbesitz und langen Druckphasen auf den Korb der Gäste – konnte aber kaum gute Möglichkeiten heraus spielen.

Gäste mit starker Defensivleistung


In der teilweise etwas ruppigen Begegnung überzeugten die Dortmunder durch eine kluge und energische Abwehrarbeit und waren auch immer durch schnelle Gegenstöße gefährlich. Aber auch Bottrop präsentierte sich hinten zunächst sicher, so das es korblos in die Halbzeitpause ging.
Im zweiten Spielabschnitt ein ähnliche Bild. Die Spielgemeinschaft drückt, ohne nennenswerte Chancen heraus zu spielen. Zehn Minuten vor dem Ende dann ein schöner Konter der Gäste. Bottrops Abwehr gerät in Unordnung und es steht 0 – 1.

Die Zeit rennt der Spielgemeinschaft davon. Derne mauert clever und spielt die Uhr herunter. Bottrop schwächt sich durch eine Strafzeit noch selber und muss sich am Ende gegen einen taktisch hervorragend agierenden Gegner geschlagen geben.

Nur Remis in Köln


Beim bis dahin noch punktlosen Tabellenschlusslicht DUC Köln sollte dann endlich der nächste Dreier her. Bottrop kontrollierte in den ersten Minuten das Spiel, dann wurden die Gastgeber forscher und ein offener Schlagabtausch setze ein. Das Spiel wogte hin und her, dann in der 11 Minute plötzlich eine Lücke in der Bottroper Defensive und die Domstädter werfen zur 1 – 0 Führung ein.

Die Spielgemeinschaft agiert in Hälfte 2 aggressiver, mit mehr Druck und erspielt sich einige Chancen. Sven Hofbauer scheitert knapp. Eine Überzahlsituation während einer Strafzeit der Gastgeber bleibt ungenutzt. In der 8 Minute der zweiten Halbzeit dann ein schöner Bottroper Konter und Georg Breitenbruch kann ausgleichen.
Weiter Chancen für die Spielgemeinschaft…kurz vor Schluss dann noch mal Köln gefährlich, aber es bleibt beim Remis.

Bottrop beendet die Hinrunde auf Platz Fünf, hat aber in der Rückrunde noch Chancen, den dritten Platz doch noch zu erreichen und sich somit für das DM-Turnier zu qualifizieren.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.