UWR: Viel Spaß beim 5. Winter-Cup des DUC-Bottrop e.V.

Anzeige
Bottrop: Hallenbad im Sportpark |

Am 30.12. organisierte die Unterwasserrugby-Mannschaft des DUC Bottrop e.V. schon zum mittlerweile fünften Mal den DUC-Winter-Cup.

Bei diesem Turnier steht des Spaß am gemeinsamen Spiel im Vordergrund und weniger Ergebnisse und Platzierungen. Urkunden, Pokale und eine Siegerehrung gibt es nicht. Eingeladen sind keine geschlossenen Mannschaften, sondern jeweils alle Spieler/Innen, die Lust haben, in der Liga-freien Zeit um den Jahreswechsel zu "ruppen". Neben dem Spiel steht auch die Idee, sich über Teamgrenzen hinweg besser kennen zu lernen und austauschen zu können.

Teams werden zusammengelost

Aus allen Teilnehmern werden vier Teams zusammengelost und ggf. noch etwas umgestellt, um möglichst ausgeglichen zu gestalten. Mit fast 50 Aktiven konnte dieses Mal ein neuer Teilnehmerrekord aufgestellt werden. Neben den gastgebenden Bottropern kamen UWR-Sportler/Innen aus Vereinen aus Krefeld, Dortmund-Derne, Aachen, Mülheim, Sterkrade, Duisburg, Langenfeld, Köln, Hamburg, Malsch und Böblingen, aus allen möglichen Ligen ins Hallenbad im Sportpark. Darunter auch viele Damen, Nationalspieler/Innen und eine bunte Mischung durch alle Altersklassen. Von U 15 bis zum UWR-Veteran war alles vertreten. 
    

Erstmals mit "Endrunde"

 Die Spiele waren fair, aber trotz Spaß-Charakters ging es engagiert und motiviert zur Sache. Es gab deutliche Ergebnisse, aber auch ganz knappe "Kisten", bei denen um die Entscheidung spannend gerungen wurde. Insgesamt kam man auf acht Spiele; erstmals wurde eine Art "Endrunde" ausgetragen. Das viert- und drittplatzierte Team und die beiden Ersten traten jeweils in einem kleinen bzw. großen Finale nochmal gegeneinander an. Während das Spiel um den inoffiziellen dritten Platz recht deutlich zu Ende ging, war das Endspiel mit einem abschließenden 1 - 0 sehr umkämpft.

Organisatoren sind zufrieden

Alle Beteiligte hatten auch bei diesem Winter-Cup wieder viel spaß und die meisten fanden sich nach den Spielen noch vor dem Bad zusammen, um das Event bei einem Snack und einem kühlen Bierchen noch gesellig ausklingen zu lassen.

Bottrops Mannschaftskapitän Rainer Morawietz äußerte sich hoch zufrieden: "Der Cup war wieder mal eine runde Sache. Wir haben tollen Spiele erlebt, alles hat geklappt, alle hatten ihren Spaß. Ein herzlicher Dank geht an die Schwimmer des SV 1924 e.V., dass wir auch ihre Trainingszeit zusätzlich nutzen durften."





0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.