VfM Bottrop 1 und 2 mit schlechtem Saisonstart

Anzeige
Noch nicht in Form präsentierten sich die beiden ersten Mannschaften des VfM Bottrop zum Auftakt der Saison 2018. Während die zweite Mannschaft immerhin in Herten den geteilten 3. Platz von fünf Mannschaften und somit 3:5 Punkte verbuchen konnte, ging die erste Vertretung bei ihrem Gastspiel in Bad Godesberg baden, musste ohne Punkte den Heimweg antreten und kann früh alle Aufstiegshoffnungen begraben.

In Herten wußten die bereits im vergangenen Jahr besten Spieler der Bezirksligamannschaft noch am ehesten zu überzeugen - Elvira (Bottrops Minigolferin des Jahres 2017) und Uwe Hellmich spielten mit 91 bzw. 88 Schlägen auf 3 Runden die besten Ergebnisse der Mannschaft, aber die Konkurrenz war an diesem Tag auf der verhältnismäßig leichten Anlage besser auf die Bedingungen eingestellt. Der geteilte Tagessieg ging an den 1.MGC Epe und BGSV Castrop2 mit jeweils 344Schlag. Auf den geteilten 3.Platz kam neben den Bottropern noch BGSV Castrop3 ins Ziel. Überraschend letzter wurde der gastgebende Verein, der BGV Backumer Tal Herten 2.

Die 1. Mannschaft wiedereum wurde jäh auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Im Vorfeld träumte man vom Tagessieg, hatte Ambitionen um den Aufstieg in die 2. Bundesliga mitzuspielen und bezog extra ab Donnerstag ein Trainingslager in Bad Godesberg, um bestens auf die Anlage eingestellt zu sein. Doch all der Aufwand wurde nicht belohnt, die Trainingsergebnisse konnten nicht bestätigt werden und mehrere Mannschaftsmitglieder blieben hinter ihren Erwartungen zurück.
Beste Spieler der Mannschaft über vier Runden waren Rolf Meyer (114) und André Appelmann (116). Ebenfalls überzeugten Laura Vielhauer (114) und Kai Hövel (118), die allerdings nur als Einzelspieler dabei waren, da die anderen Vereinskameraden im Training besser mit der Anlage zurecht kamen.

Der Tagessieg ging an den Favoriten aus Hardenberg. Die zweite Mannschaft ist gespickt mit insgesamt fünf belgischen Nationalspielern, die erste Mannschaft Dauergast der 1. Bundesliga und mehrfacher deutscher Meister. Nach verhaltenem Auftakt und Platz 4 nach der ersten Runde, konnte sich Hardenberg kontinuierlich steigern und wurde mit insgesamt 573 Schlag Tagessieger. Auf den Plätzen zwei und drei folgte der BGV Bergisch Land (577), sowie die erste Mannschaft des BGSV Castrop (582). Mit größerem Abstand folgten die beiden großen Verlierer des Tages, der Heimverein MSC Bad Godesberg (595) und zuletzt der VfM Bottrop (608).

Statt träumen vom Aufstieg geht der Blick für beide Mannschaften also zunächst eher nach unten. Die nächste Gelegenheit zur Besserung bietet sich am 29.April, wenn alle drei Vereinsmannschaften wieder um Punkte kämpfen. Die erste Mannschaft reist nach Velbert, die zweite nach Wanne-Eickel und die dritte spielt in der Kreisliga auf der vermutlich schwersten Anlage in ganz NRW in Marl.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.