Vierte liefert sich spannendes Lokalderby

Anzeige
Die 4. Mannschaft des BC 89 Bottrops
Am vergangenen Spieltag konnten sich alle Senioren Mannschaften zum Schluss noch einmal wichtige Punkte gutschreiben. Die Erste festigt sich über einen Sieg gegen den DJK Adler Oberhausen die zweite Tabellenposition. Die Dritte erlebte, als frisch gebackener Aufsteiger fast eine Niederlage und die Vierte spielte das wohl spannendste Lokalderby gegen die BBG seit langem. Auch die fünfte Mannschaft war nach langer Zeit wieder einmal erfolgreich.

BC 89 Bottrop – DJK Adl. Oberhausen 5:3
(Bezirksliga)
Gegen den Tabellenfünften aus Oberhausen erspielte sich die Erste einen 5:3-Sieg. Schmitz/Schulte setzten sich im 1. Herrendoppel nach drei Sätzen gegen Müller/Speerschneider durch (21:13, 18:21, 21:17). Auch Muralter/Weiß gewannen das 2. HD deutlich mit 21:11 und 21:18.
Die erste Niederlage verbuchten die Damen, die erst im zweiten Satz richtig ins Spiel kamen, am Ende aber knapp unterlagen. Andreas Muralter und Simon Weiß gewannen beide ihr Einzel. Christof Schulte verlor nach drei Sätzen mit 16:21, 21:16 und 19:19.
Mona Schmitz konnte Melanie Hußmann im Dameneinzel nicht viel entgegen bringen. Das Mixed setze sich nach spannenden zwei Sätzen mit 21:18 und 22:20 durch. Durch diesen Sieg festigt die Mannschaft den zweiten Platz in der Tabelle. Im nächsten Spiel trifft man auf den Tabellenführenden SG Neukirch.-Vluyn. Die Begegnung findet am 20. Februar um 18 Uhr statt.

Tbd. Osterfeld V – BC 89 Bottrop III 4:4
(Kreiskliga)

Die bereits vorzeitig aufgestiegene dritte Mannschaft erspielte sich am gegen den fünftplatzierten nur ein 4:4-Unentschieden. Auf Grund eines unglücklichen Ausfalls musste man die übliche Aufstellung umstellen. Zu Beginn lief es dennoch gut. Die beiden Herrendoppel wurden deutlich gewonnen. Die Damen Süßenbach/Damann bissen sich allerdings die Zähne an Rogall/Hartmann aus und kamen nicht über ein 12:21 und 15:21 hinaus. Patrick Schnitzler spielte anstelle von Dirk Koch das zweite Herreneinzel, unterlag seinem Gegner aber nach zwei Sätzen. Rene Sieveneck und Marco Tißler konnten allerdings wieder Punkte gut machen und gewannen ihre Einzel schnell.
Im Mixed lief es für das sonst so eingespielte Team Sieveneck/Dörpinghaus nicht besonders rund und die beiden unterlagen Schmitz/Hartmann mit 15:21 und 19:21. Auch Birgit Süßenbach konnte sich im Einzel nicht gegen ihre Gegnerin Anna Rogall durchsetzen.


BC 89 Bottrop IV – Bottroper BG IV 4:4
(Kreisliga)

Auch die Vierte erspielte sich am vergangenen Spieltag ein 4:4 Unentschieden im wohl spannendsten Lokalderby seit langem. Gegen die Tabellenführenden der Bottroper BG ließ man sich nichts nehmen und kämpfte um jeden Punkt. Schon im ersten HD fiel die Entscheidung erst im dritten Satz. Ziehl/Jacobs hatten am Ende die besseren Karten und gewannen gegen Döring/Wilkop mit 21:15, 16:21 und 21:16.
Merten/Weiß lieferten sich mit Szeremley/Stamm eine Punkteschlacht, bei der das BBG-Duo am Ende als Sieger feststand (17:21, 22:24). Das Damendoppel ging daneben eher ruhig zu und wurden mit 13:21 und 16:21 von den BBG-Damen Turulski/Sommer gewonnen.
Im Herreneinzel ging es dann wieder rund. Sebastian Ziehl traf im ersten Spiel auf Tobias Döring. Nach drei Sätzen konnte Ziehl sich durchsetzen. Auch Stefan Weiß musste gegen Nicolai Wilkop kämpfen, gewann am Ende aber mit 11:21, 21:18 und 21:14.
Das wohl spannendste Spiel an diesem Abend spielte Andreas Jacbos. Im zweiten Herreneinzel traf er auf Daniel Szeremley. Beide Gegner schenkten sich nichts und krönten dies im dritten Satz mit einem Kopf an Kopf Rennen um die letzten Punkte. Am Ende gewann Jacobs mit 20:22, 21:16 und 29:27.
Das Dameneinzel sowie das Mixed gingen an die BBG.
Die Vierte befindet sich somit auf dem fünften Platz in der Tabelle. Das nächste Spiel ist am 20. Februar und findet gegen den GW Holten II statt.

BC 89 Bottrop V – SG Vogelheim II 7:1
(Kreisklasse)
Die Fünfte setzte sich am Wochenende mit 7:1 gegen das Tabellenschlusslicht aus Essen durch. Zu Beginn konnte man schon direkt mir zwei Punkten in Führung gehen, da die Gäste nicht genügen Spieler aufbringen konnten.
Das erste Herrendoppel wurde anschließend von Kelm/Warbruck mit 21:9 und 21:7 gewonnen. Markus Warbruck konnte sich auch im ersten Herreneinzel behaupten und gewann mit 21:9 und 21:17 gegen Ralf Daniel. Ebenso siegreich war Sven Hannemann im zweiten HE. Lediglich Lennart Mölling schaffte es am Ende nicht, sich gegen seinen Gegner zu behaupten. Er unterlag mit 18:21, 21:14 und 7:21 gegen Andre Murek.
Die letzten Punkte holten Darlene Märtens im Dameneinzel, sowie Kelm/Recio Jimenez im Mixed.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.