Vom Winde verweht

Anzeige
Das tut gut!!!
Das war ein stürmischer Spieltag auf dem Platz von Blau-Weiß-Fuhlenbrock oben auf dem Jacobigelände. Ein eisiger Ostwind fegte das ganze Wochenende über die Platzanlage – an einem der höchst gelegenen Punkte in Bottrop. Das widrige Wetter machte den Spielern und Zuschauern ganz schön zu schaffen, aber dennoch:
Die D1 hat den VFB Bottrop besiegt. 4:0 hieß am Ende die Toraubeute. In der 12. Minute zappelte der Ball das erste Mal im Netz der Gäste. Nach herrlichem Doppelpass schloss Lukas R. zum 1:0 ab. Kurz vor der Halbzeit hatte man Glück und einen starken Torwart mit Lukas L., der die Null mit einer großartigen Parade festhielt. Nach der Halbzeit begann man wieder druckvoll und das 2:0 ließ nicht auf sich warten. Nach einer Ecke von Nick H. drückte Leander den Ball in die Maschen. Kurz darauf erhöhte man auf 3:0. Mit dem Schlusspfiff gelang Leander nach Vorlage von Jan der 4:0 Endstand.

Eine unverdiente Niederlage hat die D 1 aus ihrer Sicht gegen das Team von RWO einstecken müssen. Trotz heftiger Proteste ließ der Schiedsrichter ein Abseitstor gelten. Die Folge eine 0:1 Niederlage gegen den Tabellenführer.

Die D 2 hat in einem guten Spiel 2: 2 gegen Tabellenführer Adler Osterfeld gespielt. Die Blau-Weißen führten lange Zeit mit 2:1, ehe kurz vor Schluss doch noch der Ausgleich für die Rot-Weißen fiel. Trotz widriger Windverhältnisse war es ein spannendes und gutes Spiel. Durch krankheitsbedingte Ausfälle und durch die beginnenden Ferien halfen drei E-Jugendspieler aus, die sich gut in die Mannschaften einfügten.

Die F 2 hat einen „dreckigen“ 1:0 Sieg gegen die SG Osterfeld erreicht. Nachdem man die Jungs auf den Ascheplatz „verbannt“ hatte begann das Spiel bei Eiseskälte und starkem Wind gut für die Blauen. Danach allerdings gaben sie das Spiel aus der Hand und nur dank des starken Torwarts Tim S., der für die beiden ausgefallenen Stammtorhüter eingesprungen war, konnte ein 0:0 zur Pause gerettet werden. In der zweiten Halbzeit zeigte die Mannschaft mehr Einsatz, aber trotzdem waren die größeren Chancen immer noch auf Seiten des Gegners, der aber viele Großchancen leichtfertig vergab oder wieder an Torwart Tim hängenblieb. Dann fiel das Tor des Tages, Luca R. nahm sich ein Herz und ging als rechter Verteidiger mit den Ball nach vorne. Er ließ drei Gegner stehen und wollte zu Nikos passen, aber der Ball ging aufs Tor und sprang durch einen Platzfehler über den Torwart ins Tor. Der folgende Sturmlauf der SG Osterfeld brachte kein zählbares Ergebnis und so gewann der BWF glücklich mit 1:0.

Das Spiel der F 3 gegen den SF Königshardt ist schnell erzählt. In der ersten Halbzeit führte das Team mit reichlich Rückenwind mit 5:0. In der zweiten Halbzeit spielten die Jungs gegen den Wind und erzielten drei weitere Treffer. Das macht in der Summe ein deutliches 8:0 mit und ohne Wind. Für alle Kids galt an diesem Spieltag: Der heiße Pausentee war das Größte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.