Wahnsinn: Fuhlenbrocker C 1 gewinnt den Pokalkrimi in letzter Minute

Anzeige
2:1 Auswärtserfolg bei Arminia Klosterhardt - Finale erreicht

Die Spannung war kaum noch zu steigern. Es waren nur noch wenige Sekunden zu spielen. Ein letzter Angriff der Blau-Weißen unmittelbar vor der Verlängerung. Dazu gleich mehr.

Aber jetzt der Reihe nach: Die beiden Tabellenführer der Qualifikationsgruppen trafen in diesem Halbfinale des Kreispokals aufeinander. Das Team der Arminen hat in der bisherigen Saison keinen einzigen Punkt abgegeben und lediglich ein Tor per Elfmeter kassiert. Also Fuhlenbrock war gewarnt.

Mit einem ersten Paukenschlag ging es in die Partie. Schon nach fünf Minuten ging die C 1 von Blau-Weiß Fuhlenbrock in Führung durch einen Treffer von Kiki – das erste Feldtor gegen die Arminen in dieser Spielzeit.

Anschließend ging das Spiel hin und her. Keine Mannschaft konnte einen großen Vorteil herausspielen, aber Klosterhardt kam dennoch zum Ausgleich. Halbzeitstand 1:1.

In der zweiten Spielhälfte kamen die Arminen auf. Sie erspielten sich gute Chancen. Die beste Gelegenheit war ein starker Distanzschuss, aber der Fuhlenbrocker Torwart Paul parierte souverän, riss die Fäuste gedankenschnell nach oben und lenkte den Ball noch ins Aus. Er wurde zum Rückhalt und das ermunterte seine Vorderleute zu manch gutem Konter. Allerdings zeigten die Arminen ganz schön viel Power – konditionsstark, antrittsschnell und mit gutem Passspiel drängten sie immer wieder nach vorne. Fuhlenbrock hielt dagegen und hatte das ein oder andere Mal das Glück des Tüchtigen.

Es kam also wie es kommen musste. Wieder mal ein guter Konter der Blau-Weißen, aber dieses Mal erzwangen die Jungs in Blau und Weiß die Entscheidung. Marius steckte geschickt zu Joel durch, der zog nochmal an und versenkte die Kugel überlegt rechts unten im Tor der Gastgeber.
Ein Wahnsinnsjubel der zahlreichen Fuhlenbrocker Anhänger.

Unmittelbar nach dem Tor war Schluss – die Jungs haben es sich verdient. Große klasse. Der Finalgegner wird am kommenden Samstag in der Partie zwischen Post SV Oberhausen und SW Alstaden, Anstoß 13 Uhr ermittelt – Konkurrenzbeobachtung ist angesagt.

Das Finale steigt erst am 25. Mai 2017, Christi Himmelfahrt – ein Auswärtsspiel, aber das scheint den Fuhlenbrockern zu liegen. Glückwunsch an das Team!!!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.