Westfalenturnier U15 in Witten:

Anzeige
7 Starter, 5 Medaillen und 4 Finalkämpfe
Am Sonntag, 12. März fand in Witten für die U15 das Westfalenturnier statt. Die Kämpfer des JC66 Bottrop machten dort ihrem Verein alle Ehre. Obwohl 6 von 7 Startern zum ersten oder zum zweiten (von drei Jahrgängen) angehören, gab es sehr gute Leistungen: 2x Gold, 2x Silber und 1x Bronze.
Das Westfalenturnier in Witten bietet allen U15 Judokas Nordhein-Westfalens, die in der Hälfte Nord trainieren, die Möglichkeit sich auseinanderzusetzen. Nach der U15 Westdeutschen Meisterschaft (vor drei Wochen) gab es den Judokas des JC66 Bottrop die Möglichkeit, ihre guten Ergebnisse zu bestätigen.

Bei den Jungen startete allein Maurits Müller (-37 Kg). Ähnlich wie bei der Westdeutschen Meisterschaft kämpfte er gut, aber seine Schlagkraft war trotzdem nicht ausreichend. Im blieb am Ende ein siebter Platz übrig.

Bei den Mädchen starteten nur Kämpferinnen, die als klares Ziel eine Medaille (möglichst Gold) hatten.

-36 Kg trat Helen Habib an. Da sie bald „dauerhaft“ in diese Gewichtsklasse hochgehen wird, suchte sie schon jetzt die Herausforderung und probierte sich -36 Kg. Helens Siege waren wie gewohnt spektakulär, aber sie dauerten ein paar Sekunden mehr als sonst. Im Finale kämpfte sie gegen ein viel größeres Mädchen. Helen bekam Schwierigkeiten und die Kampfrichter erlaubten sich zwei Fehler. Am Ende der regulären Kampfzeit stand die Anzeigetafel immer noch auf null, obwohl es mindestens eine Wertung für Helen hätte geben sollen (vielleicht sogar ein Haltegriff). Helen verlor die Konzentration und gab den Sieg im Golden Score ab. Somit wurde sie Zweite. Ihr Trainer Wolfgang Amoussou sagte dazu: „Helen ist es nicht gewohnt, länger als ein paar Sekunden zu kämpfen. Golden Score ist für sie Science Fiction. Für fast alle Kämpferinnen gehören lange Kämpfe zum Wettkampfgeschehen dazu. Für Helen nicht. Es ist also nicht erstaunlich, dass sie nicht fokussiert bleibt. Das muss sie und das wird sie lernen, denn je weiter sie kommt, desto stärker wird die Konkurrenz“

-40 Kg startete Sophie Vrchoticky. Wie erwartet standen alle ihre „alt bekannten“ Gegnerinnen auch im Teilnehmerfeld. Sophie trat sehr souverän auf und zeigte tolle Techniken. Sie besiegte alle besten Kämpferinnen vorzeitig und wurde Erste. „Sophie hat heute die stärkste Leistung vollbracht. Ihre Gegnerinnen behandeln sie mittlerweile mit Respekt. Es gibt ihr psychologisch einen kleinen Vorteil. Mir gefällt aber vor allem, dass sie sich gut entwickelt und die Trainingsinhalte umsetzt. Als Trainer freut man sich da.“

-48 Kg kämpften Lilly Büssemeyer und Elif Ürker. Lilly verlor zwei Mal, ohne sich viel ausgedrückt zu haben. Elif kämpfte sich bis ins Finale durch, obwohl sie im Halbfinale haarscharf wegen Passivität hätte ausscheiden können. Im Finale nutzte sie ihre Chance und sicherte sich die Goldmedaille. „Bei diesem Turnier schaffte Elif mehr Wertungen als sonst. Das zeigt sofort Früchte. Werfen, werfen, werfen: Das muss Elifs Motto werden. Dann sind auch solch gute Leistungen möglich“.

-57 Kg repräsentierten Lynn Eigenbrodt und Ronja Buddenkotte den JC66 Bottrop. Lynn und Ronja mussten im Halbfinale gegeneinander kämpfen. Ronja profitierte davon, dass Lynn konditionell sehr angeschlagen war. Den Sieg gegen ihre Trainingspartnerin ließ sie sich nicht nehmen. Im Finale war Ronjas Gegnerin doch noch eine Nummer zu groß. Ronja wurde Zweite und Lynn Dritte. „Lynn hat sich sehr entwickelt. Sie hat wenig Wettkampferfahrung: Das darf man nicht vergessen. Heute hat sie ein paar brenzliche Situationen klug gelöst: Wie eine erfahrene Kämpferin. Ronja ist noch sehr ausbaufähig. Sie hat erst vor ein paar Wochen ihre Auslage gewechselt. Sie ist jetzt Linkskämpferin. Die Umstellung funktioniert jetzt schon. Ich bin gespannt, wohin sie sich noch entwickeln wird.“


Die Goldmedaillen gingen an Sophie Vrchoticky und Elif Ürker.
Silber ging an Helen Habib und Ronja Buddenkotte.
Bronze ging an Lynn Eigenbrodt.

Weitere Informationen zu Verein, den Ligen und dem Training finden Sie jederzeit unter www.jc66.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.