Kinderferiencircus Bottrop - Manege frei für den Sanitätsdienst des ASB Ruhr!

Anzeige
V. l.: Peter Eichhorn, Nadine Puylaert, Ralf Nebel und ein Rettungssanitäter des ASB.
Bottrop: ASB Bottrop |

Der Sanitätsdienst des Arbeiter-Samariter-Bundes Regionalverband Ruhr e. V. ist gefragt: von Konzert bis Kinderfest, von Fußballspiel bis Messe Essen: auf die erfahrenen Rettungssanitäter ist Verlass. Dieser Ansicht waren auch die Veranstalter des Bottroper Kinderferiencircus'. Pünktlich zum 25. Geburtstag des beliebten Ferienprogramms kam es zur Zusammenarbeit.



Die leuchtend-bunten Zeltdächer des Circus Jonny Casselly sind schon von weitem gut zur erkennen. Drei Wochen lang gastiert er in Bottrop in Kooperation mit dem Spielmobil Bottrop (Peter Eichhorn). Die Trägerschaft des Kinderferiencircus', der in diesem Jahr seinen 25. Jahrestag feiert, liegt dabei im Fachbereich Jugend und Schule der Stadt (Nadine Puylaert). Neben dem Einstudieren diverser Zirkusnummern, stehen vor allem Kreativität und Aktionen zum Mitmachen auf dem Programm.

In sieben Tagen zirkusreif


Für je eine Woche können Kinder zum Ferienzirkus angemeldet werden. Unter der Anleitung pädagogischer Fachkräfte und Artisten des Circus Casselly studieren sie verschiedene Nummern ein, die dann bei der großen Gala, die immer zum Wochenabschluss stattfindet, aufgeführt werden. In welche Gruppe sie gehen können die Kinder frei entscheiden. Beispielsweise werden Bodenakrobatik und Jonglage angeboten, aber auch eine Ausbildung zu Fakir, Trapezkünstler oder Clown ist möglich. Zwischendurch ist immer wieder genug Zeit, um zu spielen und zu basteln. Im Zirkusbistro auf dem Gelände bekommen die Artisten täglich eine warme Mahlzeit.

Sanitäter schnuppern Zirkusluft


Wo viel geturnt und getobt wird kann es auch zu Verletzungen kommen. Für solche Fälle ist der Sanitätsdienst des ASB Ruhr vor Ort, um direkte Hilfe leisten zu können. Ralf Nebel, Rettungsdienstleiter beim ASB Ruhr, schaute in der zweiten Zirkuswoche persönlich in Bottrop vorbei. Von den Eindrücken war er begeistert: "Was hier auf die Beine gestellt wurde ist wirklich grandios. Wir sind herzlich in Empfang genommen worden und freuen uns, dass wir unsere Sanitäter auf der Veranstaltung einsetzen können."

Auch 2017 wird der ASB Ruhr den Kinderferiencircus Bottrop durch seinen Sanitätsdienst betreuen - zwar ohne Tanz auf dem Seil, dafür aber mit einer großen Portion Fachkompetenz.

Autorin: Maria Madaffari
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.