Neuer Verein „Leben und Lernen“ startet Hilfsprojekte für Bosnien

Anzeige
Herbert Schröer, Vereinsvorsitzender, und Amela Halilovic stellten die Projekte des Vereins vor. (Foto: privat)

Mit dem Verein „Aktion – Leben und lernen in Bosnien“ hat sich eine neue Gruppe im Paritätischen Wohlfahrtsverband Bottrop gegründet, die sich mit verschiedenen Projekten gegen die Armut und für die Bildung junger Menschen in Bosnien einsetzt.

Die 1.Vorsitzende Amela Halilovic ist selbst gebürtige Bosnierin, hat den Krieg in den 90iger Jahren miterlebt und kennt die Not der Menschen. Weil die Heizung in der Schule, die Amela Halilovic in ihrer Kindheit selbst besuchte, nicht mehr funktionierte und die Kinder im Winter zuhause bleiben mussten, bat die Schulleitung ihre ehemalige Schülerin um Hilfe.

Moderne Heizanlage im Winter

Mit den gesammelten Fördermitteln soll die neue Anlage spätestens zum nächsten Winter in Betrieb sein. „Nie wieder Schulausfall für die Kinder im Winter. Das war und ist unser Ziel, woraufhin der Verein ursprünglich gegründet wurde“, erklärt Vereinsvorsitzender Herbert Schröer, der sich zusammen mit Amela Halilovic ein Bild vor Ort gemacht hat.
Wenn die Schüler dann wieder im Warmen sitzen, dürfen sie sich zusätzlich über 19 gebrauchte Laptops freuen, die von der Firma Labdoo neu konfiguriert und mit Lernprogrammen ausgestattet wurden. Neun weitere Rechner sind auf dem Weg.
Bei ihrem Besuch in Bosnien wollten Amela Halilovic und Herbert Schröer zusätzlich, dass bosnische Kinder das deutsche Bildungssystem und deutsche Kinder ebenso die Situation an den Schulen in Bosnien kennenlernen.
Um das friedliche Miteinander der Kulturen zu fördern, organisiert der Verein daher aktuell einen Schüleraustausch mit der Gustav-Heinemann-Realschule und einer Schule in Bosanska Krupa.
„Unsere beiden Nationen haben traumatische Erfahrungen mit Kriegen gemacht. Wir möchten, dass sich das nie wiederholt“, so Amela Halilovic.
Ein anderes Projekt hat dafür gesorgt, dass ein bosnischer Kindergarten mit Möbeln, einem Bällebad und Spielmaterialien beliefert wurde.

Transporte mit Möbeln und Kinderkleidung

Zudem sollen künftig weitere Hilfstransporte samt Schulmöbeln und Kinderkleidung organisiert werden. Um die verschiedenen Projekte zu finanzieren, möchten die ehrenamtlich Tätigen das öffentliche Interesse wecken, indem sie unter anderem Vorträge in der Stadt halten.

Spenden
Wer für ein bestimmtes Projekt spenden möchte, kann dies bei einem Spendenkonto der Sparkasse Bottrop (IBAN: DE 10 42451220 0000037549, BIC: WELADEDBOT) tun.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.