Stadt Breckerfeld und AVU Netz unterzeichnen Konzessionsverträge

Anzeige

Die Stadt Breckerfeld und die AVU Netz GmbH stellen in der Energieversorgung langfristig die Weichen für eine Zusammenarbeit: Am Dienstag unterzeichneten die Stadtspitze und die Vertreter der AVU offiziell die Konzessionsverträge für Strom und Gas. Dabei wird das Gevelsberger Unternehmer künftig im gesamten Stadtgebiet für den Betrieb der Stromnetze zuständig sein. Bisher hatte die AVU Netz nur die Konzession für die Stadt und nicht für das Umland.

Mit einer Konzession erhält der Netzbetreiber das Recht, im öffentlichen Grund (Straßen u.a.) Strom- und Gasleitungen zu verlegen und zu betreiben. Der Vertrag hat eine Laufzeit von 20 Jahren. Für die kommunale Finanzplanung ist die Konzessionsabgabe eine wichtige und konstante Einnahmequelle.
Die Entscheidung traf die Stadt nach öffentlicher Ausschreibung und in einer diskriminierungsfreien Vergabe entsprechend der gesetzlichen Vorschriften. Denn seit der Liberalisierung der Energiemärkte ist auch bei der Konzessionsvergabe durch eine Kommune ein Wettbewerb unter mehreren Netzbetreibern möglich.
Die AVU Netz GmbH überzeugte mit ihren technischen, ökologischen und wirtschaftlichen Vorstellungen zum Netzbetrieb einschließlich der Konzepte zur Störungsbeseitigung.Bürgermeister André Dahlhaus erklärte: "Wir freuen uns, dass wir die gute Zusammenarbeit mit der AVU fortsetzen können. Die Mitarbeiter der AVU Netz kennen die Strom- und Gasnetze in Breckerfeld bis ins Detail. Von daher ist die Versorgungssicherheit der Breckerfelder Bevölkerung mit Strom und Gas und die gute Qualität der Netze für die nächsten 20 Jahre gesichert", so Dahlhaus weiter. Und er betont: "Wir haben die Konzessionsvergabe streng nach den gesetzlichen Vorgaben durchgeführt."
Für das ausgesprochene Vertrauen bedankten sich Uwe Träris (Vorstand AVU AG) und Hansjörg Sander (Geschäftsführer AVU Netz GmbH). "Wir freuen uns über die Entscheidung der Politik in Breckerfeld besonders - das ist für uns eine wichtige Erweiterung unseres Konzessionsgebiets. Als Stadtwerk der Region sind wir jetzt als Stromnetzbetreiber in ganz Breckerfeld tätig", erklärte Uwe Träris. "Das ist ein gelungener Abschluss bei unseren erfolgreichen Bewerbungen um die Konzessionen im Ennepe-Ruhr-Kreis. Denn das ist unser Kerngeschäft, das wir in Zukunft mit Blick auf Energieeffizienz, erneuerbare Energien und Elektromobilität weiterentwickeln wollen", berichtete Uwe Träris.
Und Hansjörg Sander ergänzte: "Wir garantieren den wirtschaftlichen Betrieb und die kontinuierliche Erneuerung der Strom- und Gasnetze in der Region. Zu unserem Konzept gehört ein Beirat für die gemeinsamen Infrastruktur-Planungen ebenso wie die Integration erneuerbarer Energien und innovativer Technologien in den Netzbetrieb. Davon profitieren letztlich alle Bürgerinnen und Bürger und natürlich die Unternehmen in Breckerfeld."
Das Stromnetz der AVU Netz GmbH in Breckerfeld hat eine Länge von 99 Kilometern, das Gasnetz 59 km. Der Stromverbrauch in Breckerfeld im Jahr 2014 betrug 30,7 Mio. Kilowattstunden für Haushalte, Gewerbe und Industrie. Beim Erdgas waren es 85,5 Mio. Kilowattstunden. (Strom-Angaben nur Stadtgebiet; alle Angaben Stand: 31.12.2014).
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.