2016: "Castrop kocht über" ohne Bühne und Livemusik?

Anzeige
In diesem Jahr wird „Cas kocht über“ nochmal auf dem Altstadtmarkt steigen, aber wo 2016? (Foto: Peter Berg)

Das Programm inklusive Schaukochen und Jubiläumsmenüs zum 25-jährigen Bestehen von „Castrop kocht über“ (Ckü) steht. Vom 3. bis 7. Juni können die Besucher wieder auf dem Altstadtmarkt schlemmen und Livemusik genießen.

Doch wo und wann das kulinarische Fest im Jahr 2016 steigt, wenn der Altstadtmarkt saniert wird, steht nach wie vor in den Sternen. „Erst einmal ziehen wir die aktuelle Auflage durch. Dann setzen wir uns zusammen und führen auch Gespräche mit der Stadt“, erklärt Bubi Leuthold, Sprecher der Wirtegemeinschaft.
Die beteiligten Castrop-Rauxeler Gastronomen präferieren den Viehmarkt oder das Rathausforum am Stadtmittelpunkt als Ausweich­standort. „Für den Viehmarkt spricht, dass wir dann in der Altstadt bleiben.“ Allerdings würde man dort wohl auf die Bühne verzichten müssen. „Die Fläche ist zwar nicht unbedingt kleiner, aber gestreckter“, erläutert Leuthold den Grund für diese mögliche Einschränkung. „Außerdem gibt es dort mehr Anwohner, die man schonen muss.“
Im Vorfeld des letztjährigen Ckü hatte es Überlegungen gegeben, aufgrund von Anwohnerbeschwerden auf ein Bühnenprogramm mit Livemusik zu verzichten. Dies hatte bei vielen Bürgern für Kritik gesorgt, so dass das Fest letztlich doch wie gewohnt mit Musik stattfand.
Trotz der damaligen Proteste hofft Leuthold jedoch, dass die Besucher 2016 ein „Cas kocht über“ ohne Bühne auf dem Viehmarkt akzeptieren würden. „Die Gäste werden es hoffentlich verstehen, weil es eine Ausnahme ist.“

Statikprobleme am Stadtmittelpunkt

Doch egal wo das Fest im kommenden Jahr steigen sollte, „es wird eh Einschränkungen geben“, meint Leuthold. So gebe es am Stadtmittelpunkt Bedenken wegen der Statik. Bisher habe man keine Informationen, ob deswegen dort eventuell eine Zulassungsbeschränkung der Besucherzahl erforderlich sei.
Und auch die Idee, Ckü in den Herbst 2016 zu verschieben, ist laut Leuthold für die beteiligten Gastronomen noch nicht vom Tisch. „Dazu müsste man abwarten, wie sich die Bauarbeiten am Marktplatz entwickeln.“

Was meinen Sie? Würden die Besucher einmalig im Jahr 2016 ein "Castrop kocht über" ohne Bühnenprogramm akzeptieren? Diskutieren Sie mit.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.