Bilder als Zeichen der Verständigung

Anzeige
Foto/Malerei: Kirsten Stegemann (Foto: Kirsten Stegemann)
Castrop-Rauxel: Wurstküche | Bilder als Zeichen der Verständigung.
Habinghorst - unsere gemeinsame Heimat.

Bei dem Projekt geht es darum, dass jugendliche Deutsche, Migranten / Flüchtlinge gemeinsam ihre Situation in Bildern festhalten.

Ziele: - Einander kennen lernen. - Abbau von Vorurteilen. - Gemeinsamkeiten zwischen den Kulturen entdecken. - Präsentation der Projektergebnisse.

Mit den Mitteln der Malerei / Fotografie lernen die Jugendlichen Möglichkeiten der Bildsprache kennen.

Auftaktveranstaltung in der Wurstküche Habinghorst, dem soziokulturellen Zentrum des Stadtteils, am Freitag, 02.09.2016 um 18 Uhr. Arbeitsangebot für die Teilnehmer: je Gruppe zwei Mal in der Woche von Montag, 05.09.2016 bis Donnerstag, 29.09.2016 ab 16 Uhr bis 19 Uhr.

Öffentliche Präsentation der Bilder und Fotografien im Stadtteil. Das Siegerbild wird auf eine leer stehende Wand im Stadtteil vergrößert gemalt, als öffentlicher Blickfang und als nachhaltiges Zeichen der Verständigung. Abschlussveranstaltung am Freitag, 18.11.2016 um 18 Uhr, ebenfalls im soziokulturellen Zentrum. Es werden alle gemalten und fotografierten Bilder mit einem musikalischen Rahmenprogramm der Öffentlichkeit vorgestellt.

Projektteam: Franz Niewelt, Peter G. Schäfer und Kirsten Stegemann. Alter der Projektteilnehmer: 12-15 und 16-18 Jahre Anmeldung bei Franz Niewelt
Tel.: 02305 – 4432375

oder Email:
wurstkueche-habinghorst@gmx.de

Gefördert durch das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.