Diaporama: DIE BELGISCHEN ARDENNEN

Anzeige
Dinant
Castrop-Rauxel: ASG-Aula | Diaporama-Premiere: DIE BELGISCHEN ARDENNEN
von Peter G. Schäfer
21.02.2017  um 19 Uhr in der großen Aula (Adalbert Stifter Gymnasium)
in Castrop-Rauxel, Leonhardstr. 8
Eintritt frei
Kooperationsveranstaltung mit der VHS Castrop-Rauxel
 
Die Ardennen, im Südosten Belgiens, bieten dem Besucher eine unberührte Natur mit einer reichen Fauna und Flora, mit ausgedehnten Laub- und Tannenwäldern in einer hügeligen Landschaft mit schnell strömenden Flüssen. Außerdem gibt es zahlreiche malerische Dörfer in den vielen Tälern, wo Traditionen noch immer weiter leben und wo das typische Handwerk der Region bewundert werden kann. Auch unter der Erde gibt es einiges zu erleben. Im Grün der Ardennen liegen die stillen Zeugen der Vergangenheit wie Burgen, Festungen und Zitadellen.
 
Reiseziele:
Die Barockstadt Namur liegt idyllisch am Zusammenfluss der Sambre und der Maas. Von der Zitadelle hat man einen sagenhaften Ausblick über das Maastal.
Lassen Sie sich in der Brauerei Caracole in Falmignoul (Dinant) einweihen in die Geheimnisse des traditionell gebrauten belgischen Biers. Es handelt sich um die letzte Brauerei Europas, in der noch traditionell mit Kupferkesseln und Holzfeuer gebraut wird. Die auf Bio-Biere spezialisierte Brauerei hat 4 typische Biere im Sortiment.
Lassen Sie sich durch den einzigen Wassergarten Belgiens von Annevoie leiten. Im 18. Jahrhundert wurde die Parklandschaft am Chateau mit 50 Wasserspielen angelegt. Seit rund 250 Jahren ist er ohne Unterbrechung und ohne Pumpen im Betrieb. Der Park ist im französischen, italienischen und im englischen Stil gestaltet.
Die Stadt Dinant, auch als Perle der Maas bezeichnet, hat das legendärste Panorama der Ardennen und ist gleichzeitig die Wiege des Saxophons. Beeindruckend wirken die 120 Meter hoch über der Maas thronende Zitadelle und die gotische Stiftskirche Notre-Dame vor monumentalen Steinfelsen. Der berühmteste Sohn der Stadt ist Adolphe Sax, der in Dinant in Folge der Tradition der Metallverarbeitung das Saxophon erfand.
Wir entdecken die geheimnisvolle Unterwelt der Grotte von Han-sur-Lesse. Eine hundert Jahre alte Straßenbahn bringt uns zum Eingang einer der schönsten und größten Grotten Europas. Die Schönheit der Tropfsteine und die immensen Säle, die durch den die Grotte durchfließenden Fluss Lesse geformt wurden, macht die Tropfsteinhöhle von Han einzigartig. Zum Abschluss besuchen wir Huy an der Maas , eine der ältesten Städte Belgiens. Unterhalb der Zitadelle befindet sich die gotische Kirche „Collegiale Notre-Dame“ aus dem 14.Jahrhundert.
www.diaporama-schaefer.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.