Die Bäderarchitektur auf Usedom

Anzeige
Heringsdorf: Promenade | In vielen Ostsee-Bädern finden sich prunkvolle, teilweise recht gut erhaltene alte Villen. Die Meisten davon wurden Ende des 19. Jahrhunderts und Anfang des 20. Jahrhunderts von wohlhabenden Berliner Bürgern als Sommerresidenz erbaut. Auf Usedom, speziell in den großen Ostsee-Bädern Ahlbeck, Heringsdorf, Bansin und Zinnowitz zeigt sich heute die größte Fülle und Vielfalt dieser Bauten.

Die sog. Bäderarchitektur ist eigentlich kein eigener Architekturstil, sondern es wurden Elemente aus der Renaissance, dem Barock, der Gründerzeit, dem Jugendstil und der in Berlin vorhandenen Stadthäuser bunt und individuell gemischt. Jeder Bauherr kombinierte Türmchen, Erker, Säulen, Sprossenfenster, Balkone, Holzverkleidungen usw. nach seinen eigenen Vorstellungen. Prunk und Protz standen dabei im Vordergrund. Trotz dieser Verschiedenheit zeigen die Gebäude im Detail einige Ähnlichkeiten. Dies Alles wird heute unter dem Begriff der Bäderarchitektur zusammengefasst.

Zu DDR-Zeiten wurden die Gebäude teilweise für öffentliche oder halb-öffentliche Einrichtungen genutzt, verfielen dabei aber zunehmend. Nach der Privatisierung in den 90er Jahren des letzten Jahrhunderts konnten die meisten wieder hergerichtet werden. Die alten Villen sind heute fast vollständig für den Tourismus erschlossen. Hotels, Ferienwohnungen und Restaurants sind typische Nutzungen.

Meine Aufnahmen entstanden während eines 14-tägigen Urlaubes auf Usedom an verschiedenen Tagen. Sie zeigen Beispiele für die Bäderarchitektur aus den Seebädern Ahlbeck, Heringsdorf, Bansin und Zinnowitz.
3 5
7
7
2 7
3 8
5
2 9
7
5
1 8
8
6
8
5 8
5
4
25
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
25 Kommentare
11.995
Rainer Bresslein aus Wattenscheid | 26.07.2017 | 19:42  
48.293
Thomas Ruszkowski aus Essen-Ruhr | 26.07.2017 | 19:50  
39.821
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 26.07.2017 | 20:46  
7.675
Norbert Lange aus Lünen | 26.07.2017 | 22:24  
16.332
Gerd Szymny aus Bochum | 26.07.2017 | 22:25  
28.898
Peter Eisold aus Lünen | 26.07.2017 | 23:03  
29.546
Karl-Heinz Hohmann aus Unna | 26.07.2017 | 23:50  
30.263
Christian Tiemeßen aus Emmerich am Rhein | 27.07.2017 | 08:37  
2.327
Ute Ortmann aus Castrop-Rauxel | 27.07.2017 | 10:00  
5.663
Andrea Gruß-Wolters aus Duisburg | 27.07.2017 | 13:49  
12.858
Margot Klütsch aus Düsseldorf | 27.07.2017 | 13:52  
60.320
Hanni Borzel aus Arnsberg | 27.07.2017 | 15:31  
30.900
Armin von Preetzmann aus Castrop-Rauxel | 27.07.2017 | 17:31  
30.900
Armin von Preetzmann aus Castrop-Rauxel | 27.07.2017 | 17:33  
30.900
Armin von Preetzmann aus Castrop-Rauxel | 27.07.2017 | 17:34  
60.320
Hanni Borzel aus Arnsberg | 27.07.2017 | 18:37  
54.088
Renate Schuparra aus Duisburg | 28.07.2017 | 00:04  
30.900
Armin von Preetzmann aus Castrop-Rauxel | 28.07.2017 | 09:53  
13.671
Anja Schmitz aus Essen-Süd | 28.07.2017 | 20:56  
54.088
Renate Schuparra aus Duisburg | 28.07.2017 | 22:47  
5.418
Andreas Nickel aus Lünen | 29.07.2017 | 20:18  
3.125
Markus Kriesten aus Essen-West | 30.07.2017 | 22:26  
30.900
Armin von Preetzmann aus Castrop-Rauxel | 04.08.2017 | 13:34  
58.701
ANA´ stasia Tell aus Essen-Ruhr | 10.08.2017 | 10:04  
30.900
Armin von Preetzmann aus Castrop-Rauxel | 10.08.2017 | 12:40  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.