Hammerkopfturm der Zeche Erin 3 in Castrop-Rauxel

Anzeige
Castrop-Rauxel: Hammerkopfturm | Als Hammerkopfturm wird eine spezielle Art von Fördertürmen im Bergbau bezeichnet. Die charakteristische Form gab den Fördertürmen ihren Namen.

Es sind heute nur noch wenige als Industriedenkmal erhalten. Zu ihnen gehört der Hammerkopfturm der Zeche Erin 3 in Castrop-Rauxel im Ortsteil Schwerin. Er wurde um 1920 erbaut und ist inzwischen der älteste in Westfalen.

Der Hammerkopfturm wurde 1993 restauriert. Die Stadt Castrop-Rauxel legte um ihn herum einen "keltischen Baumkreis" an und würdigte damit den irischen Gründer des Bergwerks. Seinen keltischen Vorfahren diente der Baumkreis als Kalender.
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
6 Kommentare
28.433
Peter Eisold aus Lünen | 02.11.2013 | 09:40  
55.334
Myriam Weskamp aus Castrop-Rauxel | 02.11.2013 | 12:40  
25.057
Ulrike von Preetzmann aus Castrop-Rauxel | 02.11.2013 | 16:14  
21.823
Hans-Jürgen Smula aus Gelsenkirchen | 03.11.2013 | 18:06  
1.171
Marion Eckhardt aus Castrop-Rauxel | 03.11.2013 | 19:01  
25.057
Ulrike von Preetzmann aus Castrop-Rauxel | 04.11.2013 | 08:47  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.