Letzte Chance „Nicht ganz drei Tage“ im WLT zu sehen

Anzeige
Castrop-Rauxel: Westälisches Landestheater |

Verkauf für die vorerst letzten drei Termine gestartet

Die vorerst letzten drei Termine für die Komödie „Nicht ganz drei Tage“ von Autor Fritz Eckenga stehen fest. Wer sich das Theater-Erstlingswerk Eckengas in einer Inszenierung von WLT-Intendant Ralf Ebeling in Castrop-Rauxel ansehen will, hat dazu noch im Dezember und im Februar die Gelegenheit:

• 17.12.2015 20.00h Castrop-Rauxel Studio
• 18.12.2015 20.00h Castrop-Rauxel Studio
• 23.02.2016 20.00h Castrop-Rauxel Studio

NICHT GANZ DREI TAGE

Komödie von Autor, Kabarettist, Kolumnist und Ruhrgebietspflanze Fritz Eckenga

Eine Pension zur Vorweihnachtszeit. Drei Tage, ein Unwetter, das alle von Allem abschneidet. Vier Personen, ein Raum, es gibt kein Entkommen, alle müssen an ihre Grenzen gehen und sich nun wohl oder übel mit ihrem Gegenüber auseinandersetzten..

Besetzung

Bernd Strohmeyer Burghard Braun
Dirk Hambacher Guido Thurk
Gudrun "Guddi" Börning Vesna Buljevic
Dr. Julia Faßbender Julia Gutjahr

Inszenierung Ralf Ebeling
Ausstattung Jeremias Vondrlik
Dramaturgie Christian Scholze
Regieassistenz / Thomas Tiberius Meikl
Abendspielleitung

Fritz Eckenga wurde als Mitgründer des Rocktheater N8schicht bekannt. Vom Stützpunkt Dortmund aus dichtet er sich die Welt zusammen. Die Ergebnisse stellt er auf Bühnen, im Radio und in Büchern vor. Regelmäßige Kolumnen werden vom WDR ausgestrahlt. Eckenga wurde u.a. 2010 mit dem Peter-Hille-Literaturpreis Nieheimer Schuhu, 2011 mit dem Literaturpreis Ruhr und 2012 mit dem Radio-Kabarettpreis Salzburger Stier ausgezeichnet.

Tickets erhalten Sie an der Theaterkasse:
bei Angelika Behlau unter Tel. 02305-978020 oder behlau@westfaelisches-landestheater.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.