Reisetagebuch aus der Türkei - Rückkehr ins Ruhrgebiet

Anzeige

Schülergruppe aus Castrop-Rauxel verabschiedet sich von den Gastgebern in der Türkei. Seit Wochenbeginn veröffentlichen wir hier Auszüge aus den Reisetagebüchern der 10-Klässler von der Janusz-Korczak-Gesamtschule.

Heute: Der Abschied


Um 9 Uhr wurden wir mit dem Bus in die Schule gebracht. Anschließend haben wir Ostereier angemalt und an einem Baum aufgehängt. Danach aßen wir in der Schule ein landesübliches Essen und besuchten darauf ein Altersheim in Düzce. Dort haben wir uns mit den alten Menschen unterhalten und gesungen. Die Verabschiedung war sehr traurig und fiel uns schwer, weil die Menschen auf uns einen sehr einsamen Eindruck machten. Wir fuhren wieder zurück zur Schule, dort hielten unsere Lehrer eine Abschiedsrede, danach tauschten wir mit den türkischen Schülern Geschenke aus. Am Nachmittag lernten wir einen türkischen Pazar kennen. Später besuchten wir das Jugendzentrum nochmal, pflanzten Bäume an und lernten einen Volkstanz kennen, den wir anschließend zusammen tanzten. Es folgte ein Abendessen mit nachträglicher trauriger Verabschiedung, die uns wirklich nicht leicht fiel und uns sehr berührte.

Ahmet Muhammed und Dilara
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.