Spurensuche in Auschwitz

Anzeige

Lesen Sie ab heute die täglichen Berichte aus den Reisetagebüchern der
Castrop-Rauxeler Gesamtschüler:

Auch in diesem Jahr hat sich wieder eine Gruppe von 22 Schülern und Schülerinnen der Janusz–Korczak-Gesamtschule und der Willy-Brandt-Gesamtschule Castrop-Rauxel am Hauptbahnhof in Castrop–Rauxel getroffen, um zu einer Studienfahrt nach Auschwitz und Krakau zum Thema „Auf den Spuren des Nationalsozialismus‘‘ aufzubrechen.

Do widzenia!

Am 23.11.2015 um 5.50 Uhr haben wir uns alle am Castrop-Rauxel Hauptbahnhof getroffen, sind danach mit dem Bus zum Dortmunder Flughafen gefahren. Für manche war es der erste Flug, daher war die Anspanung sehr groß. Um 8.15 Uhr sind wir mit der Wizzair nach Katowitz geflogen. Als wir angekommen sind, haben wir den Bus in Richtung Jugendherberge genommen. Nach der Zimmereinteilung haben wir Mittag gegessen. Um 14.00 Uhr sind wir mit dem Bus in die Altstadt gefahren. Danach haben wir dort Geld umgetauscht. Dann folgte der Museumsrundgang. Wir haben über die Geschichte der Stadt viel erfahren. Außerdem haben wir gelernt, dass es von den ehemals 29 Synagogen heute nur noch eıne einzige in dieser Stadt gıbt (aber ohne jüdische Gemeinde). Jüdische Touristen bzw. Gruppen kommen gerne nach der Besichtigung des Auschwitzlagers zu einem Gebet in diese Synagoge. Nach dem Museumsrundgang hatten wir die Gelegenheit eine halbe Stunde in der Stadt Oswiecim alleine herumzulaufen. Nach dem Abendessen haben wir uns über den Tag ausgetauscht. Es war ein eindrucksvoller Tag.

Sandra: “So einen Geburtstag hatte ich noch nie”.

Angelina, Joenna, Jana, Sandra und Celina
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.