Zum Ickerner Bürgerpicknick schlägt's 13!

Anzeige
Am Freitagabend (31. August) dreht sich beim Bürgerpicknick auf dem Ickerner Marktplatz alles um das Thema Aberglauben. Vertreter des Westfälischen Landestheaters, des Bürgervereins "Mein Ickern" und der Sparkassenstiftung nahmen schon einmal probeweise Platz auf dem Markt.

Schwarze Katze, Leiter, Spiegel, Kleeblatt, Marienkäfer, Kreuz, Hufeisen: Aberglaube und der Versuch, das Schicksal milde zu stimmen, sind Teil unseres Alltags. Was da so alles passieren (oder auch verhindert werden) kann, ist Thema des fünften Ickerner Bürgerpicknicks.

Hauptdarsteller am Freitagabend (31. August) sind die Bürger, die sich kostenlos zum Picknick auf dem Ickerner Marktplatz einfinden können. Mit eigener Verpflegung, Sitzgelegenheit, Tisch und phantasievoller Deko.

Eigener Proviant

"Platz ist für 800 Leute", sagt Marc Frese, Vorsitzender des Bürgervereins "Mein Ickern".
Sie sollen Freunde, Bekannte und Nachbarn treffen, mit ihnen quatschen und einen schönen Abend bei überwiegend musikalischer Unterhaltung verbringen. Übrigens dürfen die Frikadelle und "dat Pülleken Bier" als Proviant selbstverständlich mitgebracht werden.

Mit Bollerwagen

"Wenn das Wetter gut ist, wovon wir natürlich ausgehen, dann stehen die ersten Besucher schon um 17.30 Uhr mit Sack und Pack sowie Bollerwagen bereit, um die besten Plätze vor der Bühne (vor der Marktschule) einzunehmen", sagt Frese.

Um 20 Uhr geht's dann los. „Jetzt schlägt’s dreizehn“ heißt es in diesem Jahr. 17 Musikbeiträge hat der musikalische Leiter des WLT, Tankred Schleinschock, ausgewählt, um den Abend rund um Pech und Glück zu bestreiten. Dazu gibt es thematisch passende, kurze Textbeiträge durch Mitglieder des Ensembles.

Was es mit schwarzer Katze, Leiter, Spiegel, Kleeblatt, Marienkäfer, Kreuz und Hufeisen auf sich hat, wird jetzt noch nicht verraten. Schließlich sollen die Ickerner "Picknicker" auch überrascht werden.
Und wenn irgendetwas nicht so läuft wie geplant? Dann wird das schon seinen "tieferen" Grund haben...

Live-Gesang mit Klavier

Zu den live gesungenen Liedern, die am Klavier begleitet werden, zählen unter anderem:
"Ankomme Freitag, den 13."
"Somewhere over the Rainbow"
"Bad Moon Rising"
"Supercalifragilistic"
"Dream a little Dream of me"
"Zwei Hühner auf dem Weg nach vorgestern"
"Jetzt schlägt's dreizehn".
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.