29. Frauenkulturtage in Castrop-Rauxel

Anzeige
Angelika Himmert, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt (rechts im Bild mit Katrin Lasser-Moryson, Leiterin des Frauenhauses), und ihre Kooperationspartnerinnen haben das Programm der 29. Castrop-Rauxeler Frauenkulturtage organisiert. Foto: Stadt

„Gleichstellung bleibt immer noch ein langer Weg“. Unter diesem Motto stehen die diesjährigen Frauenkulturtage, die vom 9. bis 18. März wieder auf unterhaltsame, aber eindringliche Art und Weise auf die Rechte der Frauen aufmerksam machen.

Das Programm der mittlerweile 29. Castrop-Rauxeler Frauenkulturtage, das Angelika Himmert, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Castrop-Rauxel, und ihre Kooperationspartnerinnen organisiert haben, besteht aus Vorträgen, Lesungen, Kabarett, Tanz und Beratungsangeboten.

Kabarett "Push-up, Pillen und Prosecco"
Los geht es am Freitag (9. März) mit Komödiantin Maria Vollmer. Das Kabarett "Push-up, Pillen und Prosecco" ist eine Benefizveranstaltung zugunsten des Fördervereins Frauen helfen Frauen e.V. für das Frauenhaus Castrop-Rauxel. Um 18.30 Uhr beginnt die Comedy-Show, die beleuchtet, was eine Frau mit dem Leben anfängt, wenn sie nicht mehr als Teenager durchgeht, bis zur Rente aber noch eine Weile durchhalten muss.
Einlass in die Aula des Adalbert-Stifter-Gymnasiums, Leonhardstraße 8, ist ab 18 Uhr. Die Karten kosten 15 Euro. Sie sind im Vorverkauf in der Buchhandlung Leselust, Münsterstraße 14, im Café "Zu Hause", Dortmunder Straße 154, und im SPD-Parteibüro, Wilhelmstraße 1, erhältlich.

Überblick über alle Veranstaltungen:

Einen Überblick über alle Veranstaltungen hat die Stadtverwaltung auf ihrer Internetseite unter www.castrop-rauxel.de zusammengestellt.
Flyer liegen zudem (solange der Vorrat reicht) in der Stadtanzeiger-Geschäftsstelle, Obere Münsterstraße 37, aus.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.