Aapwiesen: Zwei Unterkünfte für Flüchtlinge / Bürgerinfoveranstaltung

Anzeige
Der Pavillon an der Janusz-Korczak-Gesamtschule wird als Flüchtlingsunterkunft genutzt. Fotos (2): Thiele

Der Pavillon an der Janusz-Korczak-Gesamtschule und das ehemalige Grundschulgebäude an der Marienburger Straße in den Aapwiesen sollen als Unterkünfte für Flüchtlinge genutzt werden. Dies teilte Bürgermeister Rajko Kravanja heute (13. November) im Rahmen eines Pressegespräches mit.

Derzeit sind 1.100 Flüchtlinge in unserer Stadt. „Wir gehen von einer wöchentlichen Zuweisung von 60 plus X aus“, rechnet Kravanja. Bis zur Inbetriebnahme der Großnotunterkunft in Habinghorst werde man aller Voraussicht nach mit den vorhandenen Kapazitäten auskommen. Mittelfristiges Ziel sei es, die Turnhallen in Deininghausen und Merklinde nicht mehr für die Unterbringung von Flüchtlingen zu nutzen, damit Sportvereine dort wieder aktiv werden können. „Es ist unser fester Wille, aus den Turnhallen rauszugehen, aber wir können nichts versprechen“, sagte Dezernent Michael Eckhardt.

Acht Wochen, so die Schätzung, wird es dauern, bis der Pavillon umgebaut ist. 120 Menschen können dort auf zwei Etagen untergebracht werden. Bisher wurde der Pavillon vom Westfälischen Landestheater und zur Unterbringung von Instrumenten für das JEKI-Programm genutzt. Diese finden, ebenso wie Exponate des Heimatmuseums, Platz im leerstehenden Mitteltrakt der Janusz-Korczak-Gesamtschule.

Nach dem Umbau des Pavillons folgt dann das alte Grundschulgebäude, in dem 140 Flüchtlinge Platz finden sollen.

Die Anwohner seien mit Flyern über die bevorstehenden Maßnahmen informiert worden. Zudem lädt die Stadtverwaltung am Mittwoch (18. November) um 17.30 Uhr zu einer Bürgerinformationsveranstaltung ein. Sie findet in der Janusz-Korczak-Gesamtschule statt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.