Altstadt: Wird die Busspur geöffnet?

Anzeige
FDP-Chef Nils Bettinger

Wird die Busspur an der Herner Straße im kommenden Jahr vorübergehend geöffnet oder nicht? „Das Thema steht in den nächsten Wochen auf der Tagesordnung. Bis Ende November werden wir klar Stellung beziehen können und auch müssen“, sagt Bernd Goerke, neuer SPD-Fraktionschef und verkehrspolitischer Sprecher der Sozialdemokraten.


FDP-Chef Nils Bettinger hatte im September erklärt, dass im Koalitionsvertrag zwischen SPD, Grünen und FDP eindeutig geregelt sei, dass unverzüglich weitere Maßnahmen (sprich: Öffnung der Busspur) ergriffen würden, falls absehbar sei, dass das Rondell an der Herner Straße/Lönsstraße nicht bis Mitte 2016 realisiert werden könne. Zu diesem Zeitpunkt war klar, dass genau dieser Fall eintreten wird, denn mit dem geplanten Rondellbau soll erst begonnen werden, wenn der Großteil der Marktplatzumgestaltung abgeschlossen ist.

Eine öffentliche Stellungnahme von SPD und Grünen, ob die Busspur vorübergehend geöffnet werden soll oder nicht, blieb nach Bettingers Vorstoß aus.
„Ich gehe davon aus, dass wir den Antrag bekommen, die Busspur zu öffnen“, betonte Bettinger jetzt im Gespräch mit unserer Zeitung. „Wir werden in Ruhe beraten“, meinte Ulrich Werkle (Grüne).
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
342
Roland Nelke aus Castrop-Rauxel | 26.10.2015 | 20:37  
342
Roland Nelke aus Castrop-Rauxel | 27.10.2015 | 01:31  
342
Roland Nelke aus Castrop-Rauxel | 29.10.2015 | 01:38  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.