Bessere Nahversorgung in Rauxel und Deininghausen

Anzeige
Die Erdarbeiten an der Grutholzstraße sind bereits erledigt. (Foto: Thiele)

Das lange Warten hat bald ein Ende. Jahre haben die Rauxeler und auch die Deininghauser Bürger auf einen Supermarkt gehofft. Nun haben die ersten Arbeiten auf dem Gelände an der Ecke Pallas-/Grutholzstraße begonnen.
Die Eröffnung des neuen Discounters plane die Netto Marken-Discount AG am 3. Dezember, heißt es von der Unternehmenskommunikation des Konzerns in Maxhütte-Haidhof.

Zu Verzögerungen bei dem schon lange geplanten Bauvorhaben in Rauxel war es unter anderem gekommen, weil der Investor im Sommer 2013 gewechselt hatte. Bauträger ist seitdem die Ratisbona Holding GmbH & Co. KG mit Sitz in Regensburg, die den Discounter entwickelt und vermarktet.
Die vorbereitenden Erdarbeiten an der Grutholzstraße hätten am 3. Juli begonnen, teilt Ratisbona auf Stadtanzeiger-Nachfrage mit. „Derzeit wird das Gelände noch etwas aufgefüllt. Dann beginnen die Fundamentierungsarbeiten.“
Für den Standort an der Grutholzstraße 21 habe man sich entschieden, „da die Anwohner bisher nicht ausreichend versorgt sind“, erklärt die Unternehmenskommunikation von Netto. Ratisbona verweist zudem auf die gute Verkehrsanbindung, die für diesen Standort in Rauxel gesprochen habe.
Wie berichtet, wird der neue Netto-Markt eine Verkaufsfläche von 800 Quadratmetern umfassen. Zudem werden 55 Parkplätze zur Verfügung stehen.
Die Gesamtinvestition für den Discounter an der Grutholzstraße belaufe sich auf circa 2,3 Millionen Euro, erklärt der Bauträger Ratisbona.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.