Dank an die Stelenpaten: Installation aller Leuchten dauert noch bis Anfang 2018

Anzeige
Stadtverwaltung und EUV dankten den Stelenpaten, die die farbige Beleuchtung des Altstadtmarkts mit ihrer Spende möglich machten.

Bei den Stelenpaten, die mit ihrer Spende von insgesamt 47.000 Euro die farbige Beleuchtung auf dem Altstadtmarkt ermöglichten, bedankten sich Stadtverwaltung und EUV am Freitag (7. Juli) vor Ort auf dem Marktplatz. „Das ist eine großartige Leistung, die Sie vollbracht haben“, sagte Bürgermeister Rajko Kravanja den Spendern.

„Die Summe hatten wir innerhalb von 14 Tagen zusammen“, berichtete Matthias Zimmer, Vorsitzender der Standortgemeinschaft Casconcept. Alle Spender waren sich schnell einig, dass die Leuchten den Altstadtmarkt nicht nur mit weißem Licht erhellen, sondern in farbiges Licht, das sich variabel steuern lässt, tauchen können sollten. „Aus meiner Sicht wird die Beleuchtung sehr gut angenommen“, so Zimmer.
Drei Aufkleber, die künftig noch durch Schilder aus Weißblech ersetzt werden sollen, informieren nun die Passanten über das Engagement der 17 Stelenpaten.
Die ersten Stelen wurden Ende November 2016 in Betrieb genommen. „Bei ,Castrop kocht über' kamen sie jetzt zum ersten Mal richtig zum Einsatz“, freute sich Kravanja. Installiert sind aber bislang nur neun von insgesamt 15 Leuchten. Die übrigen sechs liegen zwar bereit, werden aber erst im Zuge der restlichen Sanierungsarbeiten am Markt errichtet.

Sechs Lichtstelen fehlen noch

Wie EUV-Chef Michael Werner erläuterte, solle der Bereich vorm Gretenkordhaus inklusive des barrierefreien Ausbaus der Bushaltestellen nach den Castroper Beach Volley Days, die vom 25. bis 27. August stattfinden, in Angriff genommen werden. Die Herbstkirmes stelle für die Arbeiten dagegen kein Problem dar. „Die können wir mit eintakten“, so Werner.
Die restlichen drei Lichtstelen im Bereich zwischen Marktplatz und Biesenkamp werden erst Anfang 2018 installiert. Dann soll dieser Straßenabschnitt endgültig hergerichtet werden.
Zudem soll noch der Reiterbrunnen saniert und künftig ebenfalls bunt angestrahlt werden. „Dazu haben wir eine Spende von der Volksbank bekommen“, erklärte Werner. Noch stecke man in den Verhandlungen mit der Unteren Denkmalbehörde, aber der EUV-Chef hofft, dass die Arbeiten bis zum Jahresende erledigt werden können.

Stelenpaten:

Sparkasse Vest Recklinghausen; Volksbank Castrop-Rauxel; Gelsenwasser AG; Innogy SE; Breilmann KG; Altstadt-Juwelier Zimmer; Boutique Le Paris; Kuno Eick GmbH; Altstadt-Apotheke Castrop; Tante Amanda Country Club GmbH; Jutta Liesche; Rechtsanwälte Potthoff-Kowol & Frankhof und Wirtschaftsprüfer/Steuerberater Ebert, Brylski, Beyer; Anwaltsgemeinschaft Dr. Vollmer und Dr. Delmere; Galabau Brzosowski; Augenarzt Dr. Ludger Enssen; Dufhues Spedition GmbH sowie Do.it Projektmanagement GmbH & Co. KG.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.