Drei zeitgleiche Brände: Ermittlungen laufen

Anzeige

Drei Brände hintereinander sorgten in der Nacht zu Freitag (13. Mai) in Henrichenburg für Aufregung (der Stadtanzeiger berichtete). Das Ergebnis des Brandgutachtens liegt bisher noch nicht vor.

In einer Hauseinfahrt an der Lambertstraße hatte gegen 2.15 Uhr ein PKW-Anhänger gebrannt. Zeitgleich standen in etwa 100 Meter Entfernung an der Hohe Kampstraße ein Ford Transit und ein VW Polo in Flammen und brannten komplett aus. Der entstandene Sachschaden wird mit 30.000 Euro beziffert.

"Dass es drei Brände hintereinander gibt, ist schon sehr ungewöhnlich", weiß Polizeisprecher Michael Franz. Die Polizei gehe weiterhin von Brandstiftung aus. Bei einem Anhänger könne es keinen technischen Defekt geben, und bei geparkten Fahrzeugen sei dies ebenso unwahrscheinlich.

Oftmals gingen einer Tat Streitigkeiten voraus. "Im vorliegenden Fall haben wir es jedoch mit drei unterschiedlichen Geschädigten zu tun. Dass es möglicherweise eine Vorbeziehung für die Taten gegeben hat, ist unwahrscheinlich", meint Franz.
Wer etwas beobachtet hat und Hinweise geben kann, sollte sich bei der Polizei melden (Tel. 0800/2361111).
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.