"Eigene Fußstapfen": SPD kürt Bürgermeisterkandidaten

Anzeige
Bürgermeister Johannes Beisenherz (r.) und sein potentieller Nachfolger, Rajko Kravanja. Die Partei hatte Kravanja eine Bank geschenkt, die während des Wahlkampfes an Infoständen zum Einsatz kommen soll. Auf der nahm man schon einmal probehalber Platz.

Die SPD hat ihren Kandidaten für die Bürgermeisterwahl am 13. September 2015 nun offiziell gekürt: Partei- und Fraktionschef Rajko Kravanja (36) wird für die Sozialdemokraten ins Rennen gehen.

Während eines Sonderparteitages am Samstag (25. Oktober) in der Stadthalle stimmten 87,7 Prozent für Kravanja, zehn der 81 anwesenden Delegierten sprachen sich gegen ihn aus.

„Rajko ist der Richtige“, sagte Bürgermeister Johannes Beisenherz unter dem Beifall der Delegierten. „Er wird nicht in meine Fußstapfen treten, sondern bestrebt sein, eigene Fußspuren zu hinterlassen. Diese Aufgabe wird er hervorragend erfüllen.“

An der Spitze der Stadt werde es einen Generationswechsel geben und neue Kreativität sowie Ideen in die Stadtpolitik eingebracht, ist sich Beisenherz sicher.
Kravanja selbst hatte in seiner Bewerbungsrede mit den Themen „moderne Verwaltung“, „Bürgerbeteiligung“ und „soziales Miteinander“ erste Pflöcke gesetzt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.