"Geld her!": Mann überfällt Eisdiele / Hinweise

Anzeige

„Geld her!“ „Boden legen!“ Die Befehle waren kurz und knapp. Es ging alles ganz schnell. „Höchstens zwei Minuten“, schätzt Bärbel Krolik, Inhaberin der „Kuhbar“. Zwei Minuten, in denen ein unbekannter, maskierter Mann am Dienstag (10. September) gegen 20 Uhr die Eisdiele an der Oberen Münsterstraße überfiel.

„Man denkt, sowas passiert nur im Fernsehen“, schüttelt Bärbel Krolik den Kopf. Wirklich fassen kann sie das Ganze noch nicht. Gemeinsam mit einer Mitarbeiterin und einer Kundin hatte sich Bärbel Krolik im Laden befunden, als der Überfall passierte. Mit gezückter Waffe hatte der Unbekannte Kroliks Mitarbeiterin bedroht und Bargeld gefordert. Die Frauen mussten sich auf den Boden legen, der Täter floh mit der Beute.

Warum er sich ausgerechnet die Kuhbar ausgesucht habe, ist Bärbel Krolik ein Rätsel. Viel zu holen gab es dort nicht, denn „es schüttete den ganzen Tag wie aus Eimern.“

Der Täter wird wie folgt beschrieben: etwa 175 cm groß, normale Figur, sprach mit osteuropäischem Akzent, war mit einem olivefarbenen Kapuzenpullover und blauer Jeans bekleidet, hatte die Kapuze tief ins Gesicht gezogen und es vermutlich mit einem Schal oder Halstuch verdeckt. Um Hinweise bittet die Polizei unter der Telefonnummer 02361/550.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.