Germanwings-Airbus-Absturz: Zeichen der Trauer

Anzeige
Auch vor dem Castrop-Rauxeler Rathaus wurden die Fahnen auf Halbmast gesetzt. Foto: Stadt

Auch in Castrop-Rauxel wurden die Flaggen an öffentlichen Gebäuden (im Bild: das Rathaus) auf Halbmast gesetzt: ein Zeichen der Trauer um die Opfer des abgestürzten Germanwings-Flugzeugs und eine Geste der Anteilnahme mit den Familien der Opfer. 150 Menschen, darunter 72 Deutsche, kamen gestern (24. März) bei dem Absturz in den französischen Alpen ums Leben.

Die NRW-Landesregierung ruft Bürger zur Teilnahme an einer Gedenkminute auf.

Morgen (26. März) soll den Opfern und Hinterbliebenen des Flugzeugabsturzes in aller Stille gedacht werden – um genau 10.53 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt war gestern die Funkverbindung zur Maschine der Germanwings mit der Flugnummer 4U9525 abgebrochen.

An der Gedenkminute werden sich alle Landes-Behörden, Schulen und andere Einrichtungen des Landes beteiligen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
54.645
Myriam Weskamp aus Castrop-Rauxel | 25.03.2015 | 21:41  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.