Grabschmuck von Kindergrab gestohlen / Mutter fragt: "Wer macht sowas?"

Anzeige
Vor dem Diebstahl sah Leonies Grab so aus. Foto: privat

„Wer macht sowas?“, fragt sich Melanie Richter. Unbekannte machten sich am Grab ihrer Tochter Leonie auf dem Ickerner Friedhof zu schaffen und stahlen Gestecke und Wachsrosen. Es ist nicht der erste Vorfall dieser Art. „Es muss eine Lösung her“, wünscht sich Melanie Richter.

Schon öfter sei auf dem Friedhof etwas von Kindergräbern gestohlen oder die letzte Ruhestätte mit Wachs übergossen worden, weiß Melanie Richter.
Regelmäßig gestaltet sie Leonies Grab um. „Ich kann ihr nur noch Geschenke in Form von Gestecken oder Blumen machen.“ Wenn dann jemand diese Dinge stehle, „ist es für mich, als ob jemand auf der Straße meinem geliebten Kind die Puppe klaut. Ich wünsche mir, dass der- oder diejenigen einmal darüber nachdenken, was sie uns damit antun.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
Nina Möhlmeier aus Castrop-Rauxel | 05.11.2015 | 09:39  
31.094
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 06.11.2015 | 12:09  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.