"Herr Bürgermeister, Sie sind im Amt"

Anzeige
Offizielle Amtsübergabe im Ratssaal: Bürgermeister a.D. Johannes Beisenherz und sein Nachfolger Rajko Kravanja (mit Amtskette).

„Herr Bürgermeister, Sie sind im Amt“, verkündete Ingo Boxhammer, nachdem er − als ältestes Ratsmitglied (72) − Rajko Kravanja in der Ratssitzung am Donnerstag (29. Oktober) vereidigt hatte. Die Vereidigung des neuen Bürgermeisters stand im Mittelpunkt der Sitzung, die auch viele Besucher auf der Empore mitverfolgten.

„Die Flüchtlingsfrage ist ein Thema, das ganz oben steht“, betonte Kravanja in seiner ersten Rede im neuen Amt. Die Bewältigung der Flüchtlingskrise habe oberste Priorität und sei „eine Mammutaufgabe der nächsten Jahre in unserer Stadt.“

Gleichzeitig zeigte sich Kravanja optimistisch, die Aufgabe gemeinsam bewältigen und damit auch „ein riesiges Potenzial“ heben zu können. „Ich bin stolz, dass die Parteien in Grundsatzfragen wie diesen zusammenstehen“, so Kravanja.

Auch die „Frage der Mitmach-Stadt“ rückte der neue Bürgermeister in den Fokus. Er wolle gemeinsam mit Ratsmitgliedern und Bürgern „einen breit angelegten Prozess anstoßen, an dessen Ende verschiedene Möglichkeiten stehen, sich einzubringen.“
Er möchte, wie angekündigt, in die einzelnen Ortsteile gehen und mit den Menschen ins Gespräch kommen. Ein erster Aufschlag soll in Merklinde gemacht werden.

Rajko Kravanja verabschiedete seinen Vorgänger Johannes Beisenherz während der Ratssitzung offiziell aus dem Amt. Gleichzeitig ernannte er ihn zum Ehrenbeamten, da Beisenherz auch in Zukunft Trauungen vornehmen wird. Kravanja kann dies im Übrigen auch − wenn er einen entsprechenden Lehrgang absolviert hat.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.