Kein Durchkommen am Bunker

Anzeige
Ein Teil des Bürgersteiges unweit des Bunkers an der Holzheide ist wegen des Wildwuchses nicht nutzbar.
Castrop-Rauxel: Holzheide |

Keinen schönen Anblick bietet die Umgebung unweit des Bunkers an der Holzheide in Ickern. "Es wird nur eine Frage der Zeit sein, bis hier Ratten gesichtet werden", sagen Anwohner. Und sie hoffen, dass endlich Abhilfe geschaffen wird.

Durch den Pfingststurm Ela seien unweit des Bunkers zahlreiche Büsche und Bäume zerstört worden. Das Ganze ist nun zwei Jahre her. "Abgestorbene Bäume und Sträucher reichen bis zum Bürgersteig. Inzwischen sind sie von Brombeeren und Wildwuchs, der sich seinen Weg bis zur Straße gebahnt hat, überwuchert", beschreiben Anwohner die Situation.

"De facto ist ein Teil des Bürgersteiges nicht nutzbar. Es ist mir bekannt, dass sich unter dem Wildwuchs alte Autoreifen und Geländer verbergen", so eine Anwohnerin.
"Es stellt sich die Frage, wer Abhilfe schaffen könnte, wollte oder müsste."
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
824
Wolfgang Höffchen aus Castrop-Rauxel | 19.08.2016 | 12:24  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.