Mia san Mia

Anzeige
Mein Patenkind Lina (6) überrascht mich immer wieder. Als wir jetzt gemeinsam auf der Couch saßen und uns ein Fußballspiel im Fernsehen anschauten, fragte die Kleine mich plötzlich: „Wer bestimmt eigentlich, für welchen Fußballverein man ist?“ Ich entschied mich für die ‚Toleranz-Antwort‘. „Niemand. Das entscheidest du ganz alleine“, erklärte ich ihr. Lina dachte kurz nach. „Wer ist denn auf Platz 1?“ „Die Bayern.“ „Okay. Dann bin ich für Bayern München.“

Dass diese Aussage für Entsetzen bei ihren „schwarz-gelben“ Eltern sorgte, ist klar. Entsprechende „Androhungen“ folgten („Bayern-Fans müssen draußen bleiben“; „Und sie kriegen auch bestimmt kein Trikot“). Aber Lina wäre nicht Lina, wenn sie sich davon abschrecken lassen würde. „Ist mir egal“, zuckte sie ganz lässig die Schultern. Das „Mia san Mia“ hat sie jedenfalls schon mal gut verinnerlicht...
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.