Stinkende Wolke über Rauxel

Anzeige

Eine übel riechende gelblich-grüne Wolke zog heute (28. August) über Rauxel. Ausgangspunkt der Wolke war das Chemie-Unternehmen Rütgers. Die Feuerwehr wurde um 12.24 alarmiert.

Aufgrund einer Leckage trat 300 Grad Celsius heißes Pech aus, und dabei entstand eine starke Rauchentwicklung. "Die alarmierte Werkfeuerwehr leitete sofort erste Sicherungs- und Kühlmaßnahmen ein. Parallel dazu wurde die Feuerwehr Castrop-Rauxel alarmiert."
Weiter heißt es in einer Presseerklärung:"Der Stoffaustritt aus einem Tank konnte von den Kräften der Werkfeuerwehr gestoppt und eine weitere Ausbreitung des Stoffes verhindert werden. Firmenmitarbeiter kamen bei dem Ereignis auf dem Werksgelände nicht zu Schaden."

Einsatzkräfte der Analytischen-Task-Force (ATF), des Landesamtes für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW (LANUV) nahmen bis in die frühen Abenstunden Messungen im umliegenden Bereich des Werksgeländes vor. Die messtechnische Auswertung der aufgenommenen Proben habe "keine gefährlichen Stoffe nachweisen können." Eine Gefährdung für die Bevölkerung könne daher ausgeschlossen werden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.