Warmes oder kaltes Essen an der OGS?

Anzeige

Werden in den Offenen Ganztagsschulen in Castrop-Rauxel keine „Kaltesser“ mehr geduldet? Diese Frage stellen sich derzeit einige Eltern.

Zwei Mütter, die sich in unserer Redaktion meldeten, haben ihre Kinder vom Schulessen abgemeldet. "Es ist das reinste Fastfood“, meint eine Mutter. "Mein achtjähriger Sohn hat deutlich an Gewicht zugenommen und entwickelte gesundheitliche Probleme".

Eine andere Mutter sagt, dass ihr Sohn lieber Brote in die Schule mitnehmen wolle, „da ihm das Essen vor Ort nicht schmeckt und wir als Familie täglich eine warme Mahlzeit einnehmen. Auf seinen Wunsch hin meldete ich meinen Sohn zum Oktober 2016 vom warmen Mittagessen ab und bekam eine schriftliche Bestätigung von der Elternbeitragsstelle, dass das in Ordnung sei.“ Das war es dann auch − bis sie am 3. Mai einen Brief erhalten habe. „Mir wurde mitgeteilt, dass die Stadt ab dem 1. August keine ‚Kaltesser‘ mehr zuließe und die Eltern verpflichtet seien, ihre Kinder für fünf Tage die Woche bei den ‚Warmessern‘ anzumelden und das dazugehörige Entgelt zu entrichten. Da stelle ich mir die Frage, mit welcher Begründung dies geschieht“, sagt sie. Die Mütter kritisieren den Zwang, am Schulessen teilnehmen zu müssen. "Das ist eine Frechheit!"

Schulen entscheiden

Wir fragten bei der Stadtverwaltung nach. "Jede einzelne Schule kann und soll für sich klären, wie und in welcher Art die Kinder am Schulessen teilnehmen", sagt Stadtsprecherin Maresa Hilleringmann. Daher solle das Thema auch in die Schulkonferenzen getragen werden. "Sie entscheiden, wie es geregelt wird und nicht die Stadtverwaltung."

Und was hatte es mit besagtem Schreiben auf sich? Wenige Eltern, deren Kinder nicht am warmen Essen teilnehmen würden, seien angeschrieben worden. Nun folge ein Schreiben, in dem erklärt werde, dass das erste "keinen Bestand" habe und daher "null und nichtig" sei. Innerhalb der Verwaltung habe es einen Kommunikationsfehler gegeben, so Hilleringmann.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.