Westnetz installiert neue Ortsnetzstation am Emscherbruch

Anzeige
Timo Torlop, Netzplaner bei Westnetz, neben der neuen Ortsnetzstation am Emscherbruch. In dem Zusatzkasten befindet sich die Technik, mit deren Hilfe die Leitstelle in Arnsberg auf Probleme in der Stromversorgung reagieren kann.

Etwa 300 Haushalte versorgt Westnetz von der Ortsnetzstation an der Eilertstraße 12 in Ickern aus mit Strom. Nun hat der Netzbetreiber an der Straße Emscherbruch 55 eine neue, sogenannte intelligente Ortsnetzstation (IOS) errichtet. Sie ermöglicht neben der reinen Versorgung, dass Fehler im Stromnetz zukünftig schneller fest- und abgestellt werden können.

„Normalerweise muss ein Kollege von uns von der Erinstraße rauskommen, um den Fehler zu finden“, erläutert Netzplaner Timo Torlop das bisherige Prinzip bei einer Störung. Dies erübrigt sich nun. Denn die IOS ist technisch an die Westnetz-Leitstelle in Arnsberg angebunden. An einem Bildschirm werden Mitarbeiter dort auf das Problem aufmerksam gemacht und können sofort reagieren. „Auch dann muss ein Kollege rausfahren, aber man weiß schon genauer, wo er hin muss und worin der Fehler besteht“, so Torlop.
Zudem liege der Vorteil der IOS darin, dass sie drei Kabel beinhalte. „Eines zur Reserve“, so Torlop. Dies bedeute, dass Westnetz bei einer Störung der Stromversorgung von Arnsberg innerhalb von Minuten auf eine andere Stromleitung umschalten kann, um so den Versorgungsausfall zu minimieren.
Die schnelle Umschaltung von einer Stromleitung zur nächsten sei möglich, weil sie in Ringen lägen, ergänzt Katrin Frendo vom Bereich Öffentlichkeitsarbeit.

Pilotprojekt

In den nächsten Wochen wird die neue Station am Emscherbruch 55 in Betrieb gehen. Zunächst wird Westnetz im Bereich Eilertstraße jedoch noch neue Kabel legen und sie mit den dortigen Hausanschlüssen verbinden.
Mit Inbetriebnahme der neuen IOS wird die alte Ortsnetzstation an der Eilertstraße abgebaut.
Insgesamt hat Westnetz 234 Ortsnetzstationen auf Castrop-Rauxeler Stadtgebiet. Sie sollen zunächst noch nicht durch eine IOS ersetzt werden. Denn es handelt sich bei den neuen Stationen um ein Pilotprojekt. „Wir wollen erst testen, wie gut es funktioniert“, sagt Katrin Frendo.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.