Wilde Müllkippen in Castrop-Rauxel: Verursacher ermittelt / Räumfrist von 14 Tagen

Anzeige
Das Gelände an der Bodelschwingher Straße.

„Bauschutt, Müll und Co.: Auf das verwahrloste Gelände an der Bodelschwingher Straße gegenüber der Schweriner Bergehalde hatte uns Thomas Krax aufmerksam gemacht (Stadtanzeiger berichtete am 13. April). Die gute Nachricht: Dieser Schandfleck dürfte bald keiner mehr sein.

Nach unserer Anfrage beim Kreis Recklinghausen kam Bewegung in die Sache. „Wir haben Hinweise auf den Verursacher erhalten“, sagte Kreissprecherin Svenja Küchmeister. „Er wird angeschrieben und aufgefordert, das Ganze innerhalb von 14 Tagen zu entfernen.“
Falls dies nicht geschehe, würden rechtliche Schritte eingeleitet. Der Verursacher sei im Übrigen nicht der Eigentümer des Privatgrundstückes
.
„Annähernd identisch“ entwickle sich die Situation an der Wittener Straße. Auch hier türmen sich Bauschutt und Restmüll, wie uns Leser Harald Lehmkuhl mitteilte. „Jetzt wurden die ersten Ratten gesichtet“, sagt er. „Wir haben mehrere Hinweise erhalten, wer hier der Verursacher ist“, so Küchmeister. Und wie im Fall der Bodelschwingher Straße ist es auch hier nicht der Grundstückseigentümer. Der Verursacher sei ebenfalls angeschrieben worden und habe bereits signalisiert, Müll und Co. zu entfernen. „Es scheint sich zu regeln“, ist Küchmeister optimistisch, dass der Schandfleck zeitnah verschwindet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.