XXL-Umzug zur 750-Jahr-Feier

Anzeige
Wie in den Vorjahren wird es auch in diesem Jahr einen Festumzug der Henrichenburger Schützen geben – anlässlich der 750-Jahr-Feier Henrichenburgs im XXL-Format. Archivfoto: Thiele (Foto: Thiele)

750 Jahre alt wird Henrichenburg in diesem Jahr. Das muss gefeiert werden – und zwar mit einer großen Jubiläumsveranstaltung am Sonntag (21. Juli), an deren Vorbereitung sich mehr als 20 Vereine aus dem Ortsteil beteiligen.

„Unser Schützenfest vom 20. bis 22. Juli bildet Rahmen und Bühne für die Henrichenburger Jubiläumsfeierlichkeiten“, verrät Johannes Kölker, Pressesprecher des Allgemeinen Bürger-Schützen-Vereins Henrichenburg. Zugleich koordinieren die Schützen die Vorbereitungen aller Vereine zur 750-Jahr-Feier.
Ihre ersten eigenen Vorbereitungen zum Schützenfest und der Jubiläumsfeier haben die Mitglieder des ABSV bereits begonnen, weitere werden folgen. So sorgten sie beim traditionellen Rosendrehen für den Straßenschmuck zum Fest, und auch die Fahnen, Wimpel und Ketten, mit denen das Dorf geschmückt werden soll, wurden bereits kontrolliert.
Zudem fand sich das gesamte Bataillon zu einem gemeinsamen Foto für die Festschrift ein. „Eine Festschrift gibt es zu jedem unserer Schützenfeste, aber wegen des 750-jährigen Jubiläums bekommen diesmal alle Vereinen Platz, um sich darzustellen“, so Johannes Kölker.
Auch der Schützenvogel des ABSV ist schon fast fertig. Zwei neue Schreiner, Clemens Hartmann und Christian Welmann, haben erstmals die Arbeit daran übernommen.
Das genaue Programm für die Jubiläumsfeierlichkeiten am 21. Juli legen die beteiligten Vereine noch fest – neben dem ABSV Henrichenburg sind dies: RVR, TuS Henrichenburg, katholischer Kirchenchor, Angelverein „Früh auf“, KFD St. Lambertus, landwirtschaftlicher Ortsverein, HKC Albatros, Hegering Castrop-Rauxel, Landfrauen Henrichenburg, Kolping Henrichenburg, AWO-Kita, katholische Kita, Freiwillige Feuerwehr, Grundschule, Kleingartenverein, Siedlerbund Henrichenburg, Tambourcorps Henrichenburg, evangelische Kirchengemeinde, Pfarrgemeinde St. Lambertus und Sportg. Hof zum Berge. Fest steht allerdings schon, dass von 11 bis 15 Uhr auf der Festwiese und im Zelt gefeiert wird.
Im Anschluss startet um 16 Uhr der traditionelle Festumzug der Henrichenburger Schützen, diesmal aber unter Beteilung aller Vereine. „Das wird ein XXL-Umzug“, ist sich Johannes Kölker sicher.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.