Stubaier Alpen: Ein Ausflug auf den Gletscher

Anzeige
An der Talstation der Seilbahn ist vom Gletscher noch nichts zu sehen.
Neustift im Stubaital (Österreich): Stubaier Gletscher | Der Stubaier Gletscher ist ein Gletschergebiet am Ende des Stubaitales. Er ist als Skigebiet und als Ausflugsziel im Sommer erschlossen. Bis vor einigen Jahren wurde sogar ein Skibetrieb über das ganze Jahr aufrecht gehalten. Inzwischen wurde dies aber bedingt durch die Erwärmung, den Gletscherrückgang und eine zunehmende Diskussion über den Sinn wieder aufgegeben.

Der Stubaier Gletscher reicht hinauf bis zu einer Höhe von etwas über 3100 Metern. Eingerahmt wird er von Bergspitzen, die bis zu 3500 Meter aufragen. Auch im Sommer kann man die höchsten Stellen des Gletschers über Seilbahnen mit einmal Umsteigen erreichen. Die vielen anderen Lifte für das Skifahren sind nicht in Betrieb.

Neben der generellen Anziehungskraft, die so ein Gebiet auf Touristen hat, weist der Stubaier Gletscher noch zwei Besonderheiten auf:
Eine zu Fuss erreichbare Aussichtsplattform neben der Bergstation ("Top of Tyrol") bietet auf 3210 Metern Höhe fast einen 360-Grad-Rundumblick in die Bergwelt und mit der "Jochdohle" findet man auf einer Höhe von 3150 Metern Österreichs höchstgelegenes Restaurant.

Bei unserem Ausflug auf den Stubaier Gletscher haben wir es uns einfach gemacht und sind zunächst die komplette Strecke mit der Seilbahn hinauf gefahren. Hinunter ging es dann "nur" das erste kurze Stück mit der Seilbahn, so dass wir auf dem Rest des Weges diesen hintersten Teil des Stubaitales wieder zu Fuß geniessen konnten.

Eine Übersicht über das Stubaital und die Stubaier Alpen habe ich in diesem Beitrag dargestellt.

In den Bildunterschriften finden sich teilweise weitere Erläuterungen.
Bitte jeweils das Vollbild nutzen.
5
3 5
2 8
5 7
5
1 6
2 7
7
3 7
1 8
7
7
4 6
6
6
2 10
8
4 10
6 9
28
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
20 Kommentare
57.182
Hanni Borzel aus Arnsberg | 16.09.2015 | 21:32  
46.047
Renate Schuparra aus Duisburg | 16.09.2015 | 21:39  
16.111
Dagmar Drexler aus Wesel | 16.09.2015 | 21:54  
6.981
Rüdiger Pinnig aus Neukirchen-Vluyn | 16.09.2015 | 22:03  
4.696
Gerti Dörfling aus Essen-Süd | 16.09.2015 | 22:33  
36.367
Thomas Ruszkowski aus Essen-Ruhr | 16.09.2015 | 23:09  
12.573
Gerd Szymny aus Bochum | 16.09.2015 | 23:53  
23.935
Karl-Heinz Hohmann aus Unna | 17.09.2015 | 00:19  
14.826
Michael Güttler aus Sprockhövel-Haßlinghausen | 17.09.2015 | 10:10  
41.181
Günther Gramer aus Duisburg | 17.09.2015 | 10:10  
54.645
Myriam Weskamp aus Castrop-Rauxel | 17.09.2015 | 13:35  
10.896
Anja Schmitz aus Essen-Süd | 17.09.2015 | 17:48  
9.641
Karl-Heinz Pöck aus Bochum | 17.09.2015 | 21:40  
25.093
Armin von Preetzmann aus Castrop-Rauxel | 17.09.2015 | 21:58  
29.732
Jürgen Daum aus Duisburg | 18.09.2015 | 21:54  
13.434
Volker H. Glücks aus Neukirchen-Vluyn | 18.09.2015 | 23:17  
25.093
Armin von Preetzmann aus Castrop-Rauxel | 20.09.2015 | 09:37  
46.038
Anastasia-Ana Tell aus Essen-Ruhr | 20.09.2015 | 21:17  
25.093
Armin von Preetzmann aus Castrop-Rauxel | 20.09.2015 | 21:25  
46.038
Anastasia-Ana Tell aus Essen-Ruhr | 20.09.2015 | 21:28  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.