Verkehrte Welt - eine Reflexion

Anzeige

Ich öffne morgens den Kleiderschrank. T-Shirt oder Hemd? Für Pullover ist es noch zu warm. Werden heute wieder 20º Celsius. Spätsommertemperaturen. Ein Blick auf den Kalender verrät: Es ist Oktober, Herbst.

Als „Warmblüter“ freue ich mich, zugegeben, über die Wärme und halte die letzten Züge des Sommers fest. Kalte, graue Tage kommen noch zur Genüge – im November, wenn die Bäume kahl und schwarz durch Nebelwände durchschimmern.

Und doch bleibt ein Unbehagen zurück. Denn diese Wärme im Oktober ist falsch, Resultat jahrzehntelangen Fehlverhaltens durch uns Menschen. Man muss kein Ökoaktivist sein, um sich einzugestehen, dass die globale Erwärmung nicht gut für uns ist. Auch das schwere Pfingstunwetter war ein Resultat des Klimawandels.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.