Bennertorbrücke: Neubau nicht mehr 2015

Anzeige
Im Januar 2014 wurde die marode Bennertorbrücke abgerissen. Seitdem warten viele Anwohner auf ihren Neubau.

Kommt die neue Bennertorbrücke oder kommt sie nicht? Zwar wurde diese Frage von der Verwaltung bisher stets mit einem „Ja“ beantwortet, aber da seit März, als EUV-Chef Michael Werner einen Entwurf präsentierte, Stillschweigen herrschte, fragen sich viele Bürger mittlerweile, ob die Fußgängerbrücke tatsächlich noch gebaut wird.

„In diesem Jahr nicht mehr“, teilte Werner jetzt während der Sitzung des Bauausschusses am Donnerstag (20. August) mit. Wie berichtet, wartet man bei der Stadt auf den Eisenbahnkreuzungsvertrag. „Die Deutsche Bahn hat zugesagt, uns den Vertrag bis Oktober zuzuleiten“, so Michael Werner.
„Parallel dazu läuft der Förderantrag.“ Denn die Stadt hat die Hoffnung, dass sie einen Teil der 46 Prozent, die sie für den Bau der Bennertorbrücke aufbringen müsste, aus einem Fördertopf refinanzieren kann. „Wir haben den Antrag rechtzeitig in Münster gestellt“, erklärte Werner.
Nach dem bisherigen Stand der Dinge würde die DB Netz AG 54 Prozent der Baukosten tragen, die Stadt 46 Prozent.
Zur Erinnerung: Die Fußgängerbrücke, die den Brückenweg mit der Thomasstraße verbindet, war im Januar 2014 abgerissen worden, nachdem erhebliche Schäden festgestellt worden waren. Zunächst hatte es von Seiten der Stadtverwaltung geheißen, dass sie noch im selben Jahr durch ein neues Bauwerk ersetzt würde.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.