Kommunalwahl: Kandidaten stehen Rede und Antwort

Anzeige
Udo Behrenspöhler, erster Vorsitzender des DGB-Ortsverbands Castrop-Rauxel, Sabine Seibel, zweite Vorsitzende, und Organisationssekretär Fatic Ece.

Mit Kandidaten der demokratischen Parteien möchte der DGB-Ortsverband Castrop-Rauxel im Vorfeld der Kommunalwahl ins Gespräch kommen. Daher hat er zu einer Podiumsdiskussion eingeladen, die heute (7. Mai) um 18 Uhr in der Aula des Adalbert-Stifter-Gymnasiums, Leonhardstraße 8, stattfindet.

Rede und Antwort stehen werden Rajko Kravanja (SPD), Carsten Papp (CDU), Christoph Grabowski (FDP), Manfred Fiedler (Grüne) und Frank Julich (FWI).
Mehrere Themenschwerpunkte sollen angesprochen werden. „Wir wollen zum Beispiel wissen, wie die Kandidaten zur Umsetzung und Einhaltung des neuen Tarif­treuegesetzes stehen“, erklärt Udo Behrenspöhler, Vorsitzender des DGB-Ortsverbands. „Auch die Auswirkungen des Stärkungspaktes Stadtfinanzen sollen zur Sprache kommen.“ Weitere vorgesehene Themen sind die interkommunale Zusammenarbeit sowie das Tarifergebnis im öffentlichen Dienst und seine Folgen für die Kommunalpolitik. „Außerdem möchte ich nachhaken, wie es mit der weiblichen Arbeitsmarktpolitik aussieht“, ergänzt die stellvertretende Vorsitzende Sabine Seibel.
Im Anschluss an die Diskussion, die von Radiomoderator Andreas Flocke geleitet wird, soll dem Publikum die Möglichkeit gegeben werden, Fragen an die Podiumsteilnehmer zu stellen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.