Parkplätze für den Platanenweg: Ortstermin mit Anwohnern

Anzeige
Anwohner des Platanenwegs diskutierten mit Achim Gaertner (r.), dem Vorsitzenden des Ausschusses für Kultur, Ordnung, Ausländerwesen und Feuerwehr, über die Parksituation an ihrer Straße.

Am Platanenweg werden Parkplätze eingerichtet. So lautet das Ergebnis eines Ortstermins am Donnerstag (10. November), an dem mehr als 20 Anwohner, Vertreter der Stadtverwaltung sowie Mitglieder des Betriebsausschusses 1 teilnahmen.

Diesen Beschluss wird der Ausschuss am Mittwoch (16. November) voraussichtlich fällen. Vorausgegangen war der Antrag einiger Anwohner, die vor einiger Zeit eingerichtete verkehrsberuhigte Zone in weiten Teilen des Platanenwegs wieder aufzuheben.
Dies sei jedoch nicht möglich, weil die Straße niveaugleich ausgebaut sei und die Bürgersteige fehlten, erläuterte Gunther Gabka vom Bereich Ordnungswesen die rechtliche Lage.
Eigentlicher Knackpunkt für die Anwohner war jedoch die Parksituation auf der Straße, wobei die Meinungen darüber, ob überhaupt mehr Parkplätze gebraucht werden, auseinander gingen.

Keine Reduzierung der Plätze

"Es geht kein Parkplatz verloren", versicherte Achim Waldert vom Bereich Ordnungswesen angesichts der geplanten Markierung von zehn Plätzen, die jetzt schon größtenteils genutzt werden, aber nicht als Stellplätze gekennzeichnet sind. Außerdem wies er darauf hin, dass das Parken auf den ersten Metern des Platanenwegs, die nicht verkehrsberuhigt sind, gestattet sei.
Die Bedenken einer Anwohnerin, dass drei vorgesehene Plätze entlang zweier Garagen für Engpässe sorgen würden, wurden in die neuen Pläne mit aufgenommen. Eine Lücke soll nun Spielraum zum Rangieren gewährleisten.

Parkplätze im Wendehammer?

Zudem kam die Idee auf, im Wendehammer zwei zusätzliche Parkplätze einzurichten – vorausgesetzt, es bleibt genug Platz für Feuerwehr und Müllabfuhr. "Wenn der Müllwagen durchpasst, kommen wir da auch durch", erklärte Alexander Gröne von der Feuerwehr. Ob die Müllwagen tatsächlich durchkommen, wenn dort zwei Pkw parken, sollte unter Umständen sogar noch gestern getestet werden. "Denn rückwärts fahren dürfen wir nicht", betonte EUV-Vize Thorsten Werth-von Kampen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.