DLRG bietet tolles Schwimmprojekt nun auch für Erzieher/innen in Ausbildung, Grundschullehrer/innen und Tagesmütter an

Anzeige

Schwimmen lernen mit Nivea

Um die hohen Ertrinkungszahlen bei Mädchen und Jungen im Alter bis zu sechs Jahren mittelfristig zu senken, beschreitet die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft e.V. (DLRG) mit ihrem langjährigen Kooperationspartner, der Beiersdorf AG, alternative Wege außerhalb der traditionellen, bereits bestehenden Schwimmausbildung.

Erstmals können nun auch Erzieher/innen in Ausbildung, Grundschullehrer/innen und Tagesmütter an diesem Projekt teilnehmen

Im Projekt „Schwimmen lernen mit NIVEA“ frischen Erzieher/innen und Erzieher/innen in der Ausbildung sowie Grundschullehrer/innen bundesweit bei ihren heimischen DLRG Ortsgruppen ihre Rettungsfähigkeit auf bzw. erwerben das Rettungsschwimmabzeichen in Silber, inklusive einer „Ersten Hilfe“ - Ausbildung. Ziel hierbei ist die Vermittlung von Handlungssicherheit im und am Wasser.

Im Anschluss treffen sie sich zu einem überregionalen Lehrgang „Spielerische Grundlagen der Wassergewöhnung und Bewältigung im Kindergarten und in der Grundschule“ im DLRG-Bundeszentrum in Bad Nenndorf, Niedersachsen.

Ausbildungsexperten der DLRG vermitteln ihnen dabei Tipps und Tricks, wie Kinder spielerisch über richtiges Verhalten im und am Wasser aufgeklärt, an das Element Wasser gewöhnt und an das Schwimmen lernen herangeführt werden können. Anschließend simulieren sie auf einem Schwungtuch, welches das aufgewühlte Meer symbolisiert, den Umgang mit den Rettungsgeräten.

Die DLRG und NIVEA wollen mit diesem Projekt die Wassersicherheit bei Vorschul- und Grundschülern und den späteren Erwerb der Schwimmfähigkeit fördern.
Die Teilnahme am Projekt ist für die Erzieher/innen und Lehrer/innen durch die Zusammenarbeit der DLRG mit dem Partner NIVEA kostenfrei und wird als Fortbildungsmaßnahme anerkannt.

Nähere Informationen zum Projekt gibt es unter Tel.: 02305/71504
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.