Limone am Gardasee

Anzeige
Limone am Gardasee, Blickrichtung nach Norden
Limone (Italien): Promenade | Im nördlichen Teil des Gardasees, dort wo speziell auf der Westseite die Bergflanken steil wie in Fjorden aus dem See heraus wachsen, liegt der kleine Ort Limone. Eingeleitet durch den Bau der befestigten Uferstraße "Gardesana" Anfang der 30er Jahre des 20. Jahrhunderts wandelte sich der Fischerort zu einem der beliebtesten touristischen Ziele am Gardasee. Heute stehen den "nur" etwa 1100 Einwohnern im Sommer täglich ca. 10.000 Touristen gegenüber. Da die Altstadt aber autofrei gehalten wird, ist noch ein Rest von Beschaulichkeit geblieben.

Es ist eher unwahrscheinlich, dass der Ortsname auf die gleichnamigen Zitrusfrüchte zurück zu führen ist. Vermutlich ist es eher eine Ableitung vom alten "Limes" (= Grenze). Trotzdem spielen die Limonen und Zitronen in den Tourist-Geschäften in allen erdenklichen Formen und Abbildungen eine wichtige Rolle. In der Tat wurden hier auch tatsächlich seit dem 18. Jahrhundert in großen Stil Limonen angebaut. Da die Alpen noch recht nah sind, mussten die Pflanzen gegen die Winterfröste mit großen und aufwändigen Treibhaus-Konstruktionen geschützt werden. Anfang des 20. Jahrhunderts ging der Anbau zurück, da zunehmend preiswertere Konkurrenz aus Sizilien auf den Markt kam. Den endgültigen Zusammenbruch brachte dann der "Schwarze Winter" 1928/1929, dem praktisch alle Plantagen zum Opfer fielen. Ein Neubeginn war nicht mehr sinnvoll. Interessant ist aber, dass auch heute noch Reste der ehemaligen Treibhäuser stehen und das Ortsbild teilweise prägen.

Heute lebt der Ort zu 100% vom Tourismus, wobei der See, die steilen Bergwände sowie die alten Häuser und Gassen der Altstadt ihren besonderen Reiz ausüben. Das Seeufer selber ist weitestgehend mit gastronomischen Betrieben belegt und auf der Promenade und in den Gassen finden sich reichlich Geschäfte.

In den Bildunterschriften sind teilweise weitere Erläuterungen zu finden. Bitte jeweils das Vollbild nutzen und viel Spaß beim Durchblättern.
1 8
10
7
2 10
8
10
8
4
1 8
7
9
2 8
8
6
5
8
5
4
1 7
26
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
21 Kommentare
33.767
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 19.06.2017 | 21:18  
43.725
Günther Gramer aus Duisburg | 19.06.2017 | 21:29  
11.780
Anja Schmitz aus Essen-Süd | 19.06.2017 | 21:42  
4.307
Andreas Nickel aus Lünen | 19.06.2017 | 22:02  
14.005
Gerd Szymny aus Bochum | 19.06.2017 | 22:03  
15.987
Renate Croissier aus Lünen | 19.06.2017 | 22:12  
58.742
Hanni Borzel aus Arnsberg | 19.06.2017 | 22:38  
6.242
Helmut Feldhaus aus Rheinberg | 19.06.2017 | 22:50  
27.613
Peter Eisold aus Lünen | 19.06.2017 | 22:52  
14.726
Christiane Bienemann aus Kleve | 19.06.2017 | 22:53  
6.242
Helmut Feldhaus aus Rheinberg | 19.06.2017 | 23:12  
13.360
Melanie Busche aus Menden (Sauerland) | 20.06.2017 | 05:40  
7.319
Marlies Bluhm aus Düsseldorf | 20.06.2017 | 06:09  
5.598
Manuela Burbach-Lips aus Dortmund-City | 20.06.2017 | 07:01  
56.314
Bruni Rentzing aus Düsseldorf | 20.06.2017 | 09:53  
27.442
Armin von Preetzmann aus Castrop-Rauxel | 20.06.2017 | 09:57  
8.714
Margot Klütsch aus Düsseldorf | 20.06.2017 | 12:24  
1.892
Ute Ortmann aus Castrop-Rauxel | 20.06.2017 | 19:43  
40.064
Thomas Ruszkowski aus Essen-Ruhr | 21.06.2017 | 21:26  
4.002
Kirsten Fischer aus Arnsberg | 21.06.2017 | 22:48  
27.442
Armin von Preetzmann aus Castrop-Rauxel | 22.06.2017 | 11:13  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.