7. Castrop-Rauxeler Ortsentscheid der Mini-Meisterschaften

Anzeige
  Castrop-Rauxel: Martin-Luther-King-Schule | Bei den diesjährigen Mini-Meisterschaften richtete die DJK Roland Rauxel wie schon seit 2006 den Ortsentscheid des Turniers aus. Das Turnier, welches sich an Anfänger richtet, bietet Einsteigern eine ideale Möglichkeit einen Einblick in den Tischtennissport zu bekommen. Für die besten ihrer Altersklassen geht es dann in Kreis-, Bezirks- und Verbandsentscheiden gegen noch stärkere Konkurrenz.

Leider nahmen in diesem Jahr nur neun Minis das Angebot wahr, obwohl in den letzten Jahren immer über 15 Teilnehmer mitspielten. Die Jugendabteilung identifizierte unter Anderem ein falsch inseriertes Datum in der Zeitung als möglichen Faktor für die niedrige Teilnehmerzahl. Nichtsdestotrotz versuchte das Dreiergespann Christian Chroscinski, Karo Ali und Robin Gude sowie die zahlreichen Helfer aus der Jugendabteilung soviel Spaß wie möglich für die jungen Teilnehmer herauszuholen.

Daher entschloss die Turnierleitung sich alle Teilnehmer in einer Jeder-gegen-Jeder Gruppe gegeneinander antreten zu lassen. So konnte gewährleistet werden, dass jeder Spieler und jede Spielerin genügend Einzel bestreiten würde. Der Altersunterschied zwischen der ältesten Teilnehmerin Anna-Lena Artz (12) bis zum jüngsten Teilnehmer Elias Böhmer (6) umfasste ganze sechs Jahre. Positiv zu erwähnen ist dabei, dass aus jeder Altersklasse mindestens ein Teilnehmer startete. Durch den teilweise großen Altersunterschied kam es zwar zu vielen einseiten Partien, aber das störte die Minis nicht im Geringsten. Und wenn es dann mal gegen Gegner auf einem ungefähr gleichen Niveau kam, war der Spaß direkt umso größer.

Nachdem die Teilnehmer zunächst eine Einführung in den richtigen Aufschlag von B-Lizenz Trainer Christian Chroscinski bekamen, ging es mit den Gruppenspielen los. Nach acht Spielen und vielen sehenswerten Ballwechseln und spannenden Verlängerungen standen dann die Sieger fest. Als Gesamtsiegerin setzte sich mit einer makellosen Bilanz von 8:0 Anna-Lena Artz durch. Zweiter wurde Jan-Niklas Pingel mit einer Bilanz von 7:1. Den dritten Platz belegte Nikos Arapas mit 6:2 Spielen. Da nicht das Gesamtergebnis, sondern nur die Platzierung innerhalb der Alterklassen für die Weiterqualifikation relevant ist, sind im Folgenden die Platzierungen in ebendiesen aufgelistet.

Erster in der Altersklasse Jungen bis 12 wurde Jan-Niklas Pingel. Erster in der Alterklasse Jungen bis 10 wurde Nikos Arapas, dicht gefolgt von Dominik Kaul. In der jüngsten Altersklasse bis 8 setzte sich Elias Dimitriadis die Siegerkrone auf, hinter ihm platzierte sich Elias Böhmer.

Bei den Mädchen gewann Anna-Lena Artz die Altersklasse bis 12. In der Klasse bis 10 Jahren konnte Carolin Kaul sich durchsetzen und erreichte vor Melina Dimitriadis den ersten Platz. Bei den Jüngsten bis 8 Jahre spielte sich Emely Böhmer an die Spitze.

Trotz der niedrigen Teilnehmeranzahl hatten alle Kinder mächtig Spaß und mit Elias Böhmer (6) konnte die DJK den jüngsten Teilnehmer bei einem Castrop-Rauxeler Ortsentscheid begrüßen. Zudem fanden viele Kinder den Weg in die Halle, die vorher noch nicht mit Tischtennis in Berührung kamen.

An dieser Stelle möchten wir nochmal auf den ab dem 23.02.2015 stattfindenden Tischtennis Schnupperkurs hinweisen, den die DJK für fünf Montage anbietet. Weitere Infos findet man dazu auf der Homepage www.djk-roland-rauxel.de .

Desweiteren bedankt sich die DJK bei den zahlreichen Spendern, Helfern, Schiedsrichtern und dem Caféteria-Team um Anja Chroscinski und natürlich der Firma "farbsicher", die die Preise zur Verfügung stellte.

Kinder die durch diesen Artikel neugierig auf Tischtennis geworden sind, sind herzlich eingeladen bei unserem Training (Montags und Donnerstags von 17:00 bis 19:00 Uhr, Turnhalle der Martin-Luther-King-Schule, Bahnhofstr. 266, Castrop-Rauxel, Nähe Hbf.) vorbeizuschauen
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.