Judoka Rauxel - 1. Kampftag Landesliga Männer

Anzeige
Castrop-Rauxel: Judoka Rauxel | Judoka Rauxel besiegen Titel-Favoriten

Die Rauxeler Männer können oben in der Landesliga mitmischen - das haben sie beim ersten Kampftag in Arnsberg mit einem 4:3 - Sieg gegen den Meisterschaftsfavoriten JV Siegerland und einer knappen 3:4 - Niederlage gegen das Judoteam Ostwestfalen II bewiesen.

Der Kader der Judoka Rauxel ist kleiner als geplant. Verletzungsbedingt fallen in dieser Saison Punktelieferanten aus. Aus beruflichen Gründen fehlte 100kg-Kämpfer Marcel Drubba, daher ging Trainer Heinz-Jürgen Koch heute mit auf die Matte, um sein Team zu unterstützen.

Eine kleine Sensation war der 4:3 - Sieg gegen den JV Siegerland. Die Siegerländer gingen hochmotiviert auf die Matte, wollen sie doch den Aufstieg in die Verbandsliga schaffen. Aber auch unsere Kämpfer strotzten vor Motivation, was durch die gute Stimmung in der Mannschaft noch gesteigert wurde.
Ronald Kontek , der mit knapp 75kg Gewicht in der Klasse -90kg kämpfte, musste sich der körperlichen Überlegenheit seines Gegners geschlagen geben und unterlag nach starkem Kampf im Haltegriff. Aber Pascal Steppuhn (-73kg) glich den Rückstand direkt wieder aus. Nachdem er schon mit Wazari zurück lag, blieb er konzentriert und zog ebenfalls mit Wazari für einen Ko-uchi-maki-komi (Mitfalltechnik) gleich. Der Siegpunkt gelang Pascal mit Uchi-mata (Schenkelinnenwurf). Kurzen Prozess machte Marco Tempel (-81kg). Seinen wesentlich jüngeren Gegner legte er mit einer Mitfalltechnik schnell auf den Rücken. Sein 16jähriger Sohn Bjarne Tempel (-60kg) machte es seinem Vater gleich und sorgte mit Ippon für Uchi-mata für den dritten Punkt. Nachdem Lars Kallähn (-66kg) und Heinz-Jürgen Koch (-100kg) trotz guter Ansätze ihre Begegnungen abgeben mussten, ging Dennis Klaebe (+100kg) beim Stand von 3:3 im letzten und entscheidenden Kampf auf die Matte.
Der frisch gebackene Papa hatte mit etwas Trainingsrückstand zu kämpfen, entwickelte aber einen großen Kampfgeist und konnte nach 5:00 Minuten und einem Yuko-Vorsprung durch Uchi-mata den Siegpunkt einfahren.

Trotz dieses Erfolges lief die Partie gegen das Judoteam Ostwestfalen II nicht optimal. Die Niederlagen von Ronald Kontek (-90kg), Pascal Steppuhn (-73kg), Marco Tempel (-81kg) und Bjarne Tempel (-60kg) fielen zum Teil sehr knapp aus oder hätten vermieden werden können. Mit den Punkten von Lars Kallähn (-66kg), Heinz-Jürgen Koch (-100kg) und Dennis Klaebe (+100kg) fiel das Ergebnis mit 3:4 doch sehr knapp aus.
Lars zwang seinen Konkurrenten im Bodenkampf mit einer Hebeltechnik (Juji-gatame) zur Aufgabe. Trainer Koch blockte den Wurfansatz seines Gegners ab und beförderte ihn mit einem Ura-nage (Rückfallwurf) souverän auf die Matte. Erneut über die ganze Kampfzeit musste Dennis gehen. Kurz vor Schluss konnte er noch einen Haltegriff ansetzen und gewinnen.

In der 3. Partie des Tages besiegte der JV Siegerland die Gastgeber aus Ostwestfalen mit 4:3.

Heinrich Wetterkamp, Gerd Vogler, Anselm Spiekermann und Sascha Rarkowski unterstützten ihre Team-Kollegen durch lautstarkes Anfeuern vom Mattenrand aus.

Der 2. Kampftag findet am 20.09. in Menden statt. Dort treffen die Judoka Rauxel auf den DSC Wanne-Eickel und den TuS Lendringsen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.