Korfball: Selmer Korfballer erneut erfolgreich

Anzeige
Tobias Fränzer (Mitte) erzielte erneut 5 Körbe
Castrop-Rauxel: WBG-Halle |

SKV-Senioren gewinnen nach Halbzeitrückstand gegen HKC Albatros 3

Am Ende konnte der Trainer des SKV lachen: Trotz vieler Fehler in der Anfangsphase des Spiels gegen HKC Albatros 3 am letzten Sonntag gewann die erste Mannschaft des Selmer Korfball Vereins verdient mit 13:10 in Castrop-Rauxel. Damit konnte der SKV in den letzten 4 Spielen dreimal als Sieger das Feld verlassen und zeigt nach schwachem Saisonbeginn weiterhin eine Aufwärtstendenz.

Zu viele Chancen in Halbzeit 1 verschenkt
Der Selmer KV war von Beginn an das aktivere Team im Auswärtsspiel beim Henrichenburger Korfball Club. Doch die Mannschaft konnte ihre zahlreichen Angriffe nur unzureichend nutzen. Zu selten gingen die Spieler des SKV im eigenen Angriff dem Ball hinterher, so dass meist der Ball nach dem Wurf auf den Korb wieder verloren war. Die Heimmannschaft war im Angriff zunächst cleverer und erfolgreicher. So konnten die Albatrosse ein ums andere Mal in Führung gehen und führten zwischendurch mit 3:1. Zwar blieb der SKV im Spiel und konnte durch Isabell Klück und Tobias Fränzer immer wieder den Ausgleich erzielen, aber zur Halbzeit führte der Gastgeber knapp mit 6:5.

Klare Worte in der Kabine
Trainer Arnold Klück fand in der Halbzeitpause klare Worte. Mit dem Defensivverhalten war er zufrieden, aber er appellierte daran, die eigenen Angriffe konsequenter zu spielen und dem Ball auch nach dem Wurf nachzugehen, um sich gegebenenfalls gleich weitere Chancen zu erarbeiten.
Die Worte schienen bei der Mannschaft angekommen zu sein. Die Selmer waren weiterhin die insgesamt bessere Mannschaft und forcierten ihre Angriffsbemühungen. So kam man zunächst durch Janine Ganglau zum Ausgleichstreffer zum 6:6, geriet noch einmal kurzzeitig mit 7:6 in Rückstand, doch dann war das Eis gebrochen. Annika Winkelmann konnte zum 7:7 ausgleichen und durch einen Korb von Ingo Feltes zum 7:8 ging der SKV dann erstmals in diesem Spiel in Führung.

Führung nicht mehr aus der Hand gegeben
Der SKV war nun auf der Siegerstraße und konnte seine Führung durch Treffer von Henning Wenner, Tobias Fränzer und Rebekka Gumprich weiter ausbauen und lag zwischenzeitlich mit 8:13 in Führung. Als sich die Spieler schon als sichere Sieger wähnten schlich sich jedoch wieder der Schlendrian ein und im eigenen Angriff gingen die Bälle wieder zu schnell verloren. Die Albatrosse konnten so zum Schluss hin noch auf 10:13 verkürzen, aber am Ende gewann der SKV verdient, holte damit den zweiten Sieg in Folge und verbesserte sich in der Tabelle auf den 5. Rang. Erfolgreichster Werfer in Selmer Reihen war erneut Tobias Fränzer, der wie in der Vorwoche 5 Treffer zum Sieg beisteuern konnte.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.