Bürgerschützentag am 12. Mai in Castrop-Rauxel: "Sei König für einen Tag!"

Anzeige
Abordnungen der Schützen und Bürgermeister Rajko Kravanja mit Vogel und Plakat auf dem Forumgelände.

„Das erste Mal diente dem Ausprobieren. Jetzt wird es ernst.“ Axel Bleck von der Schützengilde Habinghorst blickt erwartungsvoll auf den 12. Mai. Zum zweiten Mal wird dann der Bürgerschützentag ausgerichtet. Medienpartner der Veranstaltung ist der Stadtanzeiger.

Am Samstag (12. Mai) ist ab 14 Uhr jeder, der mindestens 16 Jahre alt ist, eingeladen, 
sein Glück beim Vogelschießen auf der Wiese des Forumgeländes am Stadtmittelpunkt 
zu versuchen. Ausgeschossen wird der Tageskönig. Daher auch das Motto des zweiten Castrop-Rauxeler Bürgerschützentages „Sei König für einen Tag!“ Wobei Frauen beim Schießen ausdrücklich erwünscht sind!

Um die Königswürde

„Auf die Insignien darf jeder schießen. Auf den Vogel selbst nur Bürger der Stadt“, 
erläutert Axel Bleck den Ablauf. „Sollten sich zu wenige Bürger finden, die um die
Königswürde wetteifern,dann würden auch Schützen aus den Vereinen mitschießen.“

Sie werden in ausreichender Zahl am Stadtmittelpunkt vertreten sein, denn die Organisation des Bürgerschützentages und die Verköstigung liegen in den Händen der
Vereine.

Mit dabei sein werden: BSV Obercastrop, ABSV Henrichenburg, BSV Rauxel Bahnhof, Sportschützen Henrichenburg, Schützengilde Habinghorst, Sportschützen Obercastrop sowie Bogenschützen Habinghorst. Für die musikalische Unterhaltung wird der 1. Bataillonsspielmannszug des BSV Obercastrop sorgen.

Ab 18 Uhr verlagert sich das Geschehen vom Forumsplatz in die Stadthalle. Dort beginnt um 19 Uhr der Bürgerball mit Livemusik der dreiköpfigen Gruppe „Nightflames“.

Zuvor marschieren die Schützen vom Hallenbad aus zum Forum und dann in die Stadthalle ein. Dort wird auch der König des Bürgerschützentages proklamiert. „Er hat übrigens aus seinem Amt heraus keine weiteren Verpflichtungen“, hebt Axel Bleck hervor. Allerdings könne der Tageskönig damit rechnen, von manchen Vereinen zum Schützenfest eingeladen zu werden.

Eintritt und zwei Lose

Der Eintritt zum Bürgerball in der Stadthalle kostet sechs Euro. „Darin enthalten sind zwei Lose für die Tombola“,verrät Axel Bleck. „Natürlich kann man auch weitere Lose kaufen.“ Ein Kartenvorverkauf sei nicht geplant. „Es gibt nur eine Abendkasse.“

Am kommenden Samstag (21. April) sind Abordnungen der Castrop-Rauxeler Schützenvereine von 10 bis 13 Uhr in der Altstadt unterwegs, um für den Bürgerschützentag
noch einmal die Werbetrommel zu rühren. 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.